15. November 2018, 11:00 Uhr

Jungunternehmerin

Veganer Kuchen und Co. aus Gießen

Ernährung ohne tierische Produkte liegt schon lange im Trend. Lana Rießland aus Gießen hat sich mit veganem Gebäck selbstständig gemacht. Weil es sich noch besser verkauft als »geschnitten Brot«.
15. November 2018, 11:00 Uhr
Lana Rießland mit zwei veganen Lieblingskreationen: Nussecken und Blaubeer-Oreo-Kuchen. (Foto: Schepp)

Orangensaft, Mehl, Zucker. Mit flinken Händen wandern die Zutaten in die Rührschüssel. Die cremige Masse sieht nicht spektakulär aus. Das fertige Exemplar, das Lana Rießland aus dem Ofen holt, ist aber etwas ganz Besonderes. Vor allem, wenn es zum Schluss seinen Espressoguss bekommt. Es duftet und schmeckt wunderbar, ein Stück dieses saftigen Kuchens ist ein idealer Begleiter zum Kaffee. Dass weder Eier noch Butter noch Milch verarbeitet werden, ist für die Bäckerin selbstverständlich. Aber sie sagt es nicht immer ausdrücklich – ihre Produkte überzeugen in erster Linie durch den Geschmack. Dass sie ohne Zutaten tierischen Ursprungs auskommen, erfahren Kunden so nebenbei. Die junge Frau ist seit ihrer Kindheit Vegetarierin und lebt seit vielen Jahren vegan. Aber sie will nicht missionieren und andere von ihrer Ernährungsweise oder gar Weltanschauung überzeugen. »Ich bin kein Moralapostel, aber ich freue mich, wenn mehr Menschen einen Zugang zu veganen Kuchen bekommen«. Dazu trägt die 30-Jährige mit ihren kreativen Ideen bei. Bis vor kurzem hat sie im Café »Schwätzer & Söhne« gebacken, neuerdings bereichert sie das »Shepherds« im Neuenweg. Außerdem hat sie sich selbstständig gemacht; schon länger liefert sie Kuchen und Torten für Geburtstage, Hochzeiten und Events aller Art. Neben schlichten Rührkuchen gehören zahlreiche raffinierte Torten zum Repertoire: Fruchtig mit Obst, kernig mit Nüssen, raffiniert gestaltet mit farbigen Cremes, Schokolade oder Keksen. Auch mit Soja- und Mandelmilchprodukten lassen sich köstliche Sahneträume herstellen. Allen gemeinsam ist, dass sie auch optisch etwas hermachen.

 

Fast zu schade zum Essen

Zum Anschneiden und Aufessen sind die Kunstwerke fast zu schade. Nur gut, dass sie beliebig reproduzierbar sind, oder? Das stimmt nicht ganz, sagt die Bäckerin und lacht. Denn sie hat die Rezepte im Kopf und schreibt sie nicht auf. Sie selbst hat kein Problem, Espressokuchen, Nussecken oder süße Croissants erneut »originalgetreu« zu backen. Für andere ist das schwieriger, denn es kommt nicht nur auf die Zutaten und die richtige Menge an, sondern auch Erfahrung und Gefühl spielen eine Rolle.

Der 30-Jährigen macht es Spaß, sich Neues auszudenken. Rezepte von anderen zu übernehmen, kommt für sie nicht in Frage. Sie freut sich darüber, dass Vegetarier und Veganer es mittlerweile so viel leichter haben als früher. Heute gebe es in jedem Supermarkt vegane Produkte, das sei ein großer Fortschritt. Einer Illusion dürfe man sich aber nicht hingeben: Die veganen Genüsse sind nicht gesünder als traditionelle, denn es werden ebenfalls viel Zucker und Fett verarbeitet.

Ihre Kunden sind entweder ebenfalls Veganer oder sie leiden an einer Lactose-Unverträglichkeit. Oder sie sind keines von beidem und finden das Sortiment einfach lecker. Davon gibt es immer mehr, die Fangemeinde wächst – das Wort Mundpropaganda bekommt eine ganz neue Bedeutung. Die große Resonanz war schließlich auch der Grund für den Schritt in die Selbstständigkeit. »Mal schauen, was daraus wird«. Eigentlich hatte Lana Rießland einen ganz anderen Plan. Sie studiert empirische Sprachwissenschaften und Judaistik. Doch sie findet es spannend, auch in einer ganz anderen »Branche« unterwegs zu sein. Falls ihr Geschäft boomt und sie alleine nicht mehr alles schafft, müsste sie sich in vielem umstellen. Sie müsste sich zwar dann nicht von der Improvisation und der Lust am Experimentieren verabschieden, aber doch das eine oder notieren. Doch bis es soweit ist, kann sie in Ruhe an weiteren Lieblingsrezepten tüfteln. Blaubeer-Oreo, Möhrenkuchen mit Kardamom, Apfelkuchen…

Schlagworte in diesem Artikel

  • Brot
  • Gebäck
  • Gießen
  • Kuchen
  • Torten
  • Veganer
  • Zucker
  • Gießen
  • Christine Steines
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.