18. November 2019, 14:00 Uhr

Weihnachten

Woher der Weihnachtsbaum am Seltersweg stammt

Eine Edeltanne mit 1000 Lichtern ziert jetzt den Seltersweg in Gießen während der Weihnachtszeit. Das Besondere an dem 14 Meter hohen Baum ist seine Herkunft.
18. November 2019, 14:00 Uhr
Die Edeltanne wird im Günthersgraben abtransportiert. (Foto: csk)

Sie wackelt, aber sie fällt nicht. Stattdessen nimmt die 14 Meter hohe Edeltanne die andere Richtung. Kaum ist ihre mächtige hölzerne Verbindung zum Boden gekappt, zieht ein Teleskopkran sie am Samstagnachmittag im Günthersgraben gen Himmel. Minutenlang baumelt der gut sechs Tonnen schwere Baum über der Straße. Dann befördern Fachleute ihn passgenau auf einen Tieflader. Man merkt es schon am Drumherum: Das hier ist kein Allerweltsgewächs. Es ist der Weihnachtsbaum des BID Seltersweg, der in den kommenden Wochen am Elefantenklo steht.

Gießen: Angst vorm nächsten Sturm

Seinem Besitzer fällt der Abschied nicht allzu schwer. »Total leidenschaftslos« trenne er sich von dem rund 25 Jahre alten Stück, sagt Dr. Mathias Hofmann, während er das Prozedere aus nächster Nähe beobachtet. Eigentlich ist der Rechtsanwalt sogar froh, den übergroßen Gartenbewohner los zu sein. Seit einiger Zeit habe er ihn bereits fällen wollen, erklärt er. Aus Angst vor dem nächsten Sturm. Hofmanns Freund Heinz-Jörg Ebert, der Vorsitzende des BID Seltersweg, hatte eine bessere Idee: Der kerzengerade Baum verdiene doch ein zweites Leben - als Weihnachtsschmuck in der Gießener City.

Dass BID-Geschäftsführer Markus Pfeffer samt mehreren Vertretern von Ordnungsamt und Straßenverkehrsbehörde sowie Fachleuten der Firmen Amend und Hahn tatsächlich zum Fällen anrückt, war allerdings lange unsicher. Das Teil wurzele so weit weg von der Straße, dass man es nicht sicher verladen könne, lautete die Expertise. Am Samstag ist der Günthersgraben für die Operation Weihnachtsbaum voll gesperrt. Als Hofmanns Zögling im hohen Bogen »entsorgt« wird, greifen etliche Zuschauer zum Smartphone.

Im Publikum befindet sich auch Anke Scheuerlein, die Nachbarin von schräg gegenüber. 2018 fiel in ihrem Garten eine von drei fast 30 Meter hohen Fichten einem Unwetter zum Opfer. Die Folgen: Schäden am Haus nebenan, jede Menge Ärger - und eine undichte Stelle an der Grundstücksgrenze. »Von der Wilhelmstraße aus sehen jetzt alle, was wir im Garten machen«, sagt Scheuerlein. Um das Nadelholz der Hofmanns sei es zwar »schade«. Sie selbst überlege, ihre beiden verbliebenen Kaventsmänner demnächst um einige Meter kürzen zu lassen. Am besten vor dem nächsten Unwetter.

Gießen: Strahlen von 1000 Lichtern

Wenn der Advent beginnt, wollen Pfeffer und Co. den Baum mit 1000 Lichtern zum Strahlen bringen. Ehe er am Sonntag um 7 Uhr mit Polizeieskorte an seinen neuen Standort verpflanzt wird, »übernachtet« er auf einer Freifläche am Erdkauter Weg. Seit knapp zehn Jahren suche der BID jedes Jahr eine Tanne, erzählt Pfeffer. Im eigens gegossenen Betonfundament zwischen E-Klo und Karstadt schenke man der Auserwählten ein vorweihnachtliches Leben nach der Fällung. Das diesjährige Exemplar ist übrigens der erste waschechte »Gießener« unter den BID-Weihnachtsbäumen.

Seinen künftigen Job kennt der Neuzugang schon von früher. Vor etwa 20 Jahren habe er den Baum noch eigenhändig mit Lichterketten geschmückt, erinnert sich Hofmann. Da war die Tanne aber auch nur mannshoch. 1,60 Meter ungefähr.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Heinz-Jörg Ebert
  • Karstadt
  • Markus Pfeffer
  • Pfeffer
  • Strahlen
  • Tannen
  • Weihnachtsbäume
  • Weihnachtszeit
  • Gießen
  • Christian Schneebeck
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.