Verbrauchertipps

BNI: Unternehmernetzwerk trifft sich wieder in Gießen

Die Netzwerker vom BNI Chapter Conrad Röntgen sind zurück in Gießen. Über zwölf Jahre treffen sich mittlerweile heimische Unternehmer vom Business Network International in wechselnden Lokalitäten. Seit Januar sind sie wieder zurück in Gießen, sie treffen sich im Hotel und Restaurant Heyligenstaedt.
06. Februar 2019, 21:50 Uhr
Redaktion

Die Netzwerker vom BNI Chapter Conrad Röntgen sind zurück in Gießen. Über zwölf Jahre treffen sich mittlerweile heimische Unternehmer vom Business Network International in wechselnden Lokalitäten. Seit Januar sind sie wieder zurück in Gießen, sie treffen sich im Hotel und Restaurant Heyligenstaedt.

Die Treffen finden jeden Mittwoch von 6.45 bis 8.30 Uhr statt, um Erfahrungen auszutauschen und gegenseitige Empfehlungen auszusprechen, die dann in der Regel zu Geschäften werden. »Der frühe Vogel fängt den Wurm, das gilt im Handwerk und bei BNI«, sagt Michael Rose (Wellhöfer Fußböden).

Die Netzwerker sind heimische Unternehmer und repräsentieren die unterschiedlichsten Branchen aus Gießen und dem Umland. An der Spitze des jährlich wechselnden Führungsteams von Conrad Röntgen steht die derzeitige Chapterdirektorin Anne Anton (Pflanzenhof Grünberg) die durch Peter Kreft (Fotograf, Nidda) und Andreas Kirchner ( Unternehmensentwickler, Lich) flankiert wird. Gründungsmitglieder und damit seit über zwölf Jahren dabei sind Jürgen Decher (AHD Automobile, Biebertal), Otto Parr (Juwelier, Gießen), Volker Heine (Vermesser, Linden) und Silke Vogel (Rechtsanwältin, Reiskirchen).

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/verbrauchertipps/art506,549227

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung