Verbrauchertipps

Nachwuchskräfte in Wölfersheim

Eine fundierte Ausbildung ist oftmals der Grundstock für die weitere berufliche Laufbahn. Auch die Gemeinde Wölfersheim bietet jungen Menschen eine Ausbildungsmöglichkeit. Zu ihnen zählen Marielle Geh und Chantal Fassauer, die ihre Ausbildung vor wenigen Wochen beenden konnten, sowie Marie Charlotte Klinzing und Pascal Sonnleitner, die zum 1. August ihre Ausbildung bei der Gemeinde beginnen werden.
23. Juli 2019, 20:19 Uhr
Redaktion
Bürgermeister Eike See (2. v. l.) und Markus Herrmann, Leiter der Hauptabteilung, mit den Auszubildenden.	(Foto: pm)
Bürgermeister Eike See (2. v. l.) und Markus Herrmann, Leiter der Hauptabteilung, mit den Auszubildenden. (Foto: pm)

Eine fundierte Ausbildung ist oftmals der Grundstock für die weitere berufliche Laufbahn. Auch die Gemeinde Wölfersheim bietet jungen Menschen eine Ausbildungsmöglichkeit. Zu ihnen zählen Marielle Geh und Chantal Fassauer, die ihre Ausbildung vor wenigen Wochen beenden konnten, sowie Marie Charlotte Klinzing und Pascal Sonnleitner, die zum 1. August ihre Ausbildung bei der Gemeinde beginnen werden.

Die Gemeinde bildet im Rathaus durchgängig Verwaltungsfachangestellte aus und beschäftigt Praktikanten im Rahmen der Fachoberschule. Auch Schulpraktikanten können einen Blick hinter die Kulissen werfen. In den gemeindeeigenen Kindergärten unterstützt die Gemeinde die Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher und beschäftigt ebenfalls Praktikanten. Ein solches Praktikum hat auch die Wölfersheimerin Marie Charlotte Klinzing absolviert, die vor kurzem den Abschluss der Fachoberschulreife an den Beruflichen Schulen am Gradierwerk (BSG) Bad Nauheim erworben hat. Pascal Sonnleitner aus Reichelsheim tritt seine Ausbildung nach der zwölften Klasse an der Singbergschule an. Beide werden bis zum Jahr 2022 eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten absolvieren.

Ansprechpartner für Bürger

Die Auszubildenden sind Ansprechpartner für Organisationen und ratsuchende Bürger und erledigen allgemeine Verwaltungsarbeiten. Die praktische Ausbildung wird durch den Unterricht an der Berufsschule in Bad Nauheim und am Verwaltungsseminar des Hessischen Verwaltungsschulverbandes in Frankfurt unterstützt. »Es ist uns wichtig, dass die Auszubildenden einen umfassenden Einblick in die verschiedensten Arbeitsbereiche und Sachgebiete der Verwaltung erhalten«, berichtet Markus Herrmann, der als Leiter der Hauptabteilung für die Ausbildung bei der Gemeinde Wölfersheim zuständig ist. Die beiden Auszubildenden werden innerhalb von drei Jahren alle Fachbereiche des Rathauses durchlaufen. Um auch einen Einblick in andere Rechtsgebiete zu ermöglichen, werden sie zeitweise auch beim Wetteraukreis beschäftigt sein. »Wir kommen damit unserer gesellschaftlichen Verantwortung nach, jungen Menschen eine Chance zu bieten und sie auf das spätere Berufsleben so gut wie möglich vorzubereiten«, sagt Bürgermeister Eike See.

Chantal Fassauer hat bereits eine Stelle beim Wetteraukreis angetreten. Marielle Geh wird bis zum Beginn ihres Studiums nach dem Sommer weiter bei der Gemeinde Wölfersheim beschäftigt sein.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/verbrauchertipps/art506,613405

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung