11. Dezember 2019, 21:45 Uhr

Volksbank Wißmar hilft bei Wildkatzenerfassung

11. Dezember 2019, 21:45 Uhr

Wettenberg-Krofdorf-Gleiberg (mo). Aus den Händen der beiden Vorstände der Volksbank Wißmar eG, Gerd Bath und Sven Jakobi, nahm Susanne Schneider, Projektmanagerin Naturschutzprojekte des BUND Landesverband Hessen, vor dem Forstamt in Krofdorf-Gleiberg einen symbolischen Scheck in Höhe von 1000 Euro entgegen. Das Geld stammt aus den Reinerträgen des VR Gewinnsparens und ermöglicht der Volksbank Wißmar eG die Unterstützung von Projekten gemeinnütziger Vereine und Institutionen.

Verwendet wird die Spende für eine Wildkatzenerfassung. Der BUND Hessen untersucht bereits seit dem Jahr 2013 in Zusammenarbeit mit dem Forstamt Wettenberg und dem NABU Krofdorf-Gleiberg das Vorkommen der Wildkatze im Krofdorfer Forst. 20 Lockstöcke an denen sich die Katzen reiben und Haare hängen bleiben, hat der BUND 2013 zusammen mit den beiden Partnern erstellt. Sie helfen dabei, die scheue Tierart aufzuspüren, und dies mit vollem Erfolg: Insgesamt konnten bereits 50 verschiedene Wildkatzen nachgewiesen werden. Susanne Schneider überreichte den Verantwortlichen vom BUND erstellte Kalender mit vielen Informationen zu Wildkatzen und Hinweisen zu Bemühungen den scheuen Tieren zu helfen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Forstamt Wettenberg
  • Susanne Schneider
  • Wißmar
  • Klaus Moos
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos