22. Juli 2022, 21:48 Uhr

Älteste Fachwerkkirche in Oberhessen

22. Juli 2022, 21:48 Uhr
Avatar_neutral
Von Hannelore Diegel
Küsterin Birgit Dittrich vor der Bleidenröder Kirche. FOTO: EVA

Als steinerne Zeugen vermitteln Kirchen etwas von der Atmos-phäre aus der Zeit ihrer Erbauung, und sie eröffnen Zugänge zum christlichen Glauben. Als »Ruheräume für die Seele« bieten Kirchen auch Momente der Stille und Erholung. Deshalb sorgen viele evangelische Kirchengemeinden in Hessen Nassau dafür, dass rund 180 Kirchen zu bestimmten Zeiten geöffnet sind. Kunstvolle Ornamente, christliche Symboliken und die leuchtenden Farben der Kirchenfenster sind in einigen Sakralbauten zu entdecken. In manchen Kirchen liegen auch Fürbitten-Bücher aus. Auf der Internet-Seite des Zentrums Verkündigung der EKHN lassen sich in übersichtlichen PDFs die Adressen und die genauen Öffnungszeiten erfahren.

Zu den »offenen Kirchen« gehört auch die zur Evangelischen Katharinengemeinde Gemünden gehörende Kirche in Homberg-Bleidenrod. Mit dem Hinweis »Herzlich willkommen - Pause machen - Auftanken«, lädt die Ev. Katharinengemeinde Gemünden die Menschen, seien es Radfahrer oder Wanderer, oder wer einfach so vorbeikommt, zum Verweilen in der Bleidenröder Kirche ein, die als die älteste Fachwerkkirche in Oberhessen gilt.

Zwischen 1510 und 1526 war die Kirche in Bleidenrod schon vorhanden und gehörte zur Mutterkirche Burg-Gemünden. 1775 wurde der Chorraum mit dem Chorbogen angebaut und im Kirchenschiff wurden zwei Rundsäulen eingezogen. Die Eingangspforte von der Straßenseite wurde im 20. Jahrhundert zur nordwestlichen Seite verlegt. An der Empore finden sich Bilder von einem unbekannten Maler. 2019 wurde der Dachstuhl, der noch der Ursprüngliche aus der Aufbauzeit ist und auch die Außenfassade aufwendig saniert.

Wenn die Kirche von außen auch recht schlicht erscheint, überrascht sie im Innern mit einer tollen, beruhigenden Atmosphäre und eignet sich sowohl für meditative als auch unkonventionelle und persönliche Gottesdienste oder lädt einfach zum Verweilen ein.

Die Bleidenröder Kirche ist jeweils an den Wochenenden, immer freitags bis sonntags, in der Zeit von 10 bis 19 Uhr, geöffnet.

Sie wird in dieser Zeit von den ehrenamtlichen Helferinnen Birgit Dittrich, Simone Schäfer, Sabrina Schultheiß, Ingrid Buch und Doris Egyedy betreut.

Im Rahmen des Besuches in der Kirche besteht die Möglichkeit eine Kerze für liebe Menschen oder sich selbst anzuzünden, und wer möchte, kann einen Gruß im bereitliegenden Gästebuch hinterlassen, in dem beispielsweise schon zu lesen ist: »Was für eine süße Kirche. Ich bin froh und dankbar, es hier herein geschafft zu haben«, auch »Sehr schöne Idee - offene Kirche. So haben viele etwas von dem schönen Anblick«, oder kurz und knapp »Einfach schön!«



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos