17. Januar 2017, 19:35 Uhr

Alltagsbegegnungen mit Geflüchteten

Gemünden/Marburg (pm). Zwei öffentliche Lesungen bietet die Drehbuchautorin Astrid Ruppert (Ober-Ofleiden) in den kommenden Tagen an. Unter dem Titel »Eiszeit« liest Ruppert aus bisher unveröffentlichten Kurzgeschichten von Menschen, die auf einem Schiff durch die Arktis reisen: Randgestalten, die sich in der einsamen Welt des Polarkreises wohler fühlen als in ihrem beheizten Leben, Kaltkeimer, die sich in der Nähe des Nordpols beginnen zu entfalten. Klaus van der Meer hat eigens dazu eine besondere Klaviermusik komponiert, die in dieser Stimmung zwischen Melancholie und klirrenden Eiszapfen zusammen mit Bildern aus der menschenleeren Eiswelt Räume öffnet. Die Veranstaltung findet am Samstag, dem 28. Januar, im Spiegelslustturm auf den Marburger Lahnbergen um 20 Uhr statt. Karten können unter Tel. 0 64 21/68 21 29 bestellt werden, der Eintritt kostef 13 Euro beziehungsweise zehn Euro.
17. Januar 2017, 19:35 Uhr
Astrid Ruppert

Gemünden/Marburg (pm). Zwei öffentliche Lesungen bietet die Drehbuchautorin Astrid Ruppert (Ober-Ofleiden) in den kommenden Tagen an. Unter dem Titel »Eiszeit« liest Ruppert aus bisher unveröffentlichten Kurzgeschichten von Menschen, die auf einem Schiff durch die Arktis reisen: Randgestalten, die sich in der einsamen Welt des Polarkreises wohler fühlen als in ihrem beheizten Leben, Kaltkeimer, die sich in der Nähe des Nordpols beginnen zu entfalten. Klaus van der Meer hat eigens dazu eine besondere Klaviermusik komponiert, die in dieser Stimmung zwischen Melancholie und klirrenden Eiszapfen zusammen mit Bildern aus der menschenleeren Eiswelt Räume öffnet. Die Veranstaltung findet am Samstag, dem 28. Januar, im Spiegelslustturm auf den Marburger Lahnbergen um 20 Uhr statt. Karten können unter Tel. 0 64 21/68 21 29 bestellt werden, der Eintritt kostef 13 Euro beziehungsweise zehn Euro.

Alltagsbegegnungen mit Geflüchteten behandelt die zweite Lesung von Astrid Ruppert. Dabei liest sie eine Auswahl aus ihren Kolumnen, die in der AAZ erschienen sind. »Als schreibender Mensch erlebt man so viel, was mitgeteilt werden will, dass ich sehr froh war, ein Jahr lang eine wöchentliche Kolumne zum Thema Begegnungen mit Flüchtlingen schreiben zu können«, meint Ruppert zu der Lesung. Dabei gehe es um eine persönliche Reflexion des Alltags der Geflüchteten, des Tagesgeschäfts der ehrenamtlichen Arbeit, Bürokratie, Perspektiven und Zusammenprall von Kulturen zwischen Okzident und Orient, die manchmal zum Lachen und Weinen gleichzeitig seien.

Der Eintritt ist frei, aber der Veranstalter, die Gemündener Flüchtlingsinitiative, bittet um eine Spende. Termin ist am Mittwoch, dem 1. Februar, um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Burg-Gemünden. Platzreservierung über Rainer-Lindner@ t-online.de oder Tel. 0 66 34/85 13. Einlass ist um 19.15 Uhr. (Foto: pm)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arktis
  • Klaviermusik
  • Kurzgeschichten
  • Schiffe
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos