27. Februar 2017, 20:00 Uhr

Workshop: Wie auf Bedrohung reagieren?

27. Februar 2017, 20:00 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Vogelsbergkreis (pm). Die Volkshochschule bietet am Samstag, dem 25. März, von 10 bis 18 Uhr in Alsfeld in der VHS Im Klaggarten 6, Raum EG 07, ein Tagesseminar zum Thema »Freiheit vs. Sicherheit?« in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung an. Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt. Nie war es unwahrscheinlicher als heute, hier einem kriminellen Akt zum Opfer zu fallen.

Auf der anderen Seite wird in Europa die Liste terrorgeplagter Städte stetig länger. Für viele scheint es nur eine Frage der Zeit, bis Deutschland wieder betroffen sein wird. Wie soll die Gesellschaft auf die Bedrohungen reagieren? Sollen Bürgerrechte eingeschränkt werden, um mehr Sicherheit zu garantieren, oder bedroht gerade dies den Kern westlicher Demokratien?

Diesen Fragen nähert sich der Workshop auf vielfältige Weise – auch mit einem umfangreichen praktischen Teil. In Fallstudien nehmen die Teilnehmenden verschiedene Rollen ein und müssen (sicherheitspolitische) Entscheidungen treffen. Anschließend diskutieren sie, wie sie selbst in solchen Situationen urteilen würden.

Zum Abschluss findet ein Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit (SPD) statt. Das Seminar ist gebührenfrei, eine verbindliche Anmeldung ist aber erforderlich. Weitere Informationen und Anmeldungen bis zum 16. März bei der VHS, Tel. 0 66 31/7 92-77 80, oder im Internet unter www.vhs-vogelsberg.de.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos