19. Juni 2017, 12:00 Uhr

Reservisten

Von Panzerfahrzeug bis Feldküche

Einblicke ins Soldatenleben: In Alsfeld-Angenrod hatten die Reservisten eingeladen. Auch ein schwer gepanzertes Militärfahrzeug rückte an.
19. Juni 2017, 12:00 Uhr
Avatar_neutral
Von Philipp Weitzel
Beim »Biwak« gibt es einen Einblick in das Militärleben im Feld. (Foto: pwr)

Vom Miniaturauto bis zum gepanzerten Transport-Kraftfahrzeug: In Angenrod fand am Samstag der sogenannte Ausstellungstag der Reservistenkameradschaft Alsfeld statt. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums hatten die Reservisten zu einem Aktionstag rund um das Dorfgemeinschaftshaus eingeladen und zahlreiche Aussteller präsentierten sich.

So war das Jägerbataillon 1 der Bundeswehr aus Schwarzenborn mit schweren Militärfahrzeugen angerückt, darunter der über 25 Tonnen schwere und 710 PS starke »GTK Boxer«. Das gepanzerte Transport-Kraftfahrzeug zog gleich im Eingangsbereich der Ausstellung die Blicke der Besucher auf sich. Über den Platz verteilt fanden sich die Oldtimerfreunde Alsfeld mit alten Einsatzfahrzeugen des Katastrophenschutzes, die Freiwillige Feuerwehr mit einem Tragkraftspritzenfahrzeug und das Deutsche Rote Kreuz mit einem Betreuungsgespann.

Viele Stände von beispielsweise der Kriegsgräberfürsorge oder dem Förderverein der Division Spezielle Kräfte luden zur Information ein. Im Freigelände fand sich auch ein »Biwak« zum Einblick in das Militärleben im Felde. Im Festzelt erwartete die Besucher eine Ausstellung mit über 100 Abzeichen und Uniformteilen von Werner Diebel. Einen Einblick zu Sprengsätzen und Minen gab Uwe Gnifke in einer Präsentation mit Anschauungsstücken.

Bis ins Detail zeigten sich die Miniaturen der Militär-Modellbaugruppe. Für die Kulinarik sorgte eine Feldküche, bei der es Erbsensuppe mit Würstchen gab. Eröffnet wurde der Aktionstag mit einem Feldgottesdienst von Pfarrer Walter Bernbeck.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos