17. Oktober 2017, 05:00 Uhr

Wasserwacht

Mücker Wasserwacht: Starke Leistung beim Bundesentscheid

Die Vertreter der hessischen Wasserwachten aus Hessen beim Bundesentscheid kamen diesmal aus Mücke. Und die drei Gruppen landeten auch unter den ersten Zehn.
17. Oktober 2017, 05:00 Uhr
Drei Teams der JRK-Wasserwacht des DRK Nieder-Ohmen, die sich beim Hessischen Landesentscheid qualifiziert hatten, starten in verschiedenen Altersgruppen für Hessen beim Bundesentscheid in Niedersachsen. (Fotos: eva)

Jährlich treffen sich Kinder- und Jugendgruppen der Wasserwachten des Jugend-Rot-Kreuzes auf Kreis-, Landes- und Bundesebene, um im Rahmen von Wettbewerben ihr Wissen und ihre Fertigkeiten unter Beweis zu stellen und Neues dazuzulernen. Dazu gehören auch die Mitglieder der Wasserwacht des DRK Nieder-Ohmen, die sich im Juli beim Landesentscheid in Kassel-Wolfhagen in verschiedenen Altersgruppen für den Bundesentscheid qualifiziert hatten und nun beim Wettbewerb auf Bundesebene für Hessen in den Ring stiegen.

Austragungsort war kürzlich die Stadt Wagenfeld im Süden des Landkreises Diepholz in Niedersachsen. Mit Kleinbussen starteten drei Altersgruppen der Wasserwacht mit Trainern und Betreuern zum Wettbewerb in Niedersachsen. DRK-Vorsitzender Helmut Reitz verabschiedete die Kinder. Nachdem in einer Schule in Wagenfeld, die während des Wettbewerbs als Jugendcamp diente, Quartier bezogen war, wurden am Abend schon erste Kontakte mit den übrigen Wettbewerbsteilnehmern geknüpft.

 

Tauchen, sprinten, abschleppen

 

Am Samstag folgte der entscheidende Tag. Zwar mit einer gewissen Anspannung, aber hoch motiviert, starteten die Nieder-Ohmener Jugendgruppen in den Wettkampf. Beim schwimmerischen Teil wurden theoretische und praktische Aufgaben zur Erstversorgung von in Lebensgefahr geratenen Menschen sowie die Fähigkeiten bei Rettungsabläufen im Wasser geprüft. Dabei mussten unter anderem Staffeln geschwommen werden, bei denen getaucht, gesprintet und abgeschleppt werden musste.

Der »trockene« Wettbewerbsteil setzte sich aus Aufgabenbereichen Rot-Kreuz-Wissen, Erste-Hilfe, Musisch-Kulturelles und Soziales zusammen. Es mussten »Verletzte« verbunden oder mit den Füßen Bilder in Bezug auf die Baderegeln gemalt werden. Alle waren mit Feuereifer dabei, die Einzel- und Gruppenaufgaben zu bewältigen.

Nach diesem anstrengenden Wettkampftag war erst einmal Entspannung angesagt, was beispielsweise mit einem Besuch in der Eisdiele gut gelang. Am Samstagabend folgte die mit Spannung erwartete Siegerehrung. In der Altersklasse I (8 bis 10 Jahre) errang die Gruppe aus Hessen, die unter der Führung von Janina Dietz, Tatjana Martin und Jannick Dietz angetreten waren, den siebten Platz. Ebenso belegte das Team der Altersklasse II (11 bis 13 Jahre) unter Leitung von Antonia Rassner, Lisa Breuning und Janna Löffert, den siebten Platz.

 

Stolz die Heimreise angetreten

 

Die Altersklasse III, (14 bis 16 Jahre) trainiert von Tabea Köhl, Timo Keppler und Kevin Theiß, erreichte einen als sehr gut bewerteten neunten Platz. Alle freuten sich über die guten Platzierungen auf Bundesebene trotz der starken Konkurrenz. Neben den Betreuern war auch Ortswasserwachtleiterin Janina Keppler mit vor Ort, um ihre Teams zu unterstützen und für sie die Daumen zu drücken.

Voller Stolz und Freude wurde am Sonntag der Rückweg angetreten, und die Teams wurden bei ihrer Ankunft von Eltern und vom Vorsitzenden Helmut Reitz mit Applaus empfangen. Reitz dankte auch den Betreuern für ihren Einsatz.

»Es war schon ein besonderes Erlebnis, an einem Bundeswettbewerb teilzunehmen und eine gute Platzierung zu erreichen«, sagte Helmut Reitz. Zum Team der Altersklasse I gehörten Emma Sevik, Mia Schäfer, Emma Berg, Lion Ruppel, Benedikt Keppler und Nils Halbich. In der Altersklasse II waren Lisa Stock, Alina Weissensee, Larissa Kratz, Emily Firnys, Marlon Ruppel und Louis Volk mit von der Partie, und die Altersklasse III startete mit Laura Stock, Sella Theiss, Annika Kömpf, Jannik Kratz und Marius Damm.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Antonia
  • Eisdielen
  • Entspannung
  • Jugendgruppen
  • Lebensgefahr
  • Mücke
  • Rückreise
  • Tauchen
  • Vans/Kleinbusse
  • Vertreter
  • Wasserwacht
  • Mücke-Nieder-Ohmen
  • Hannelore Diegel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.