Vogelsbergkreis

Über 2600 Amphibien gerettet

Mücke (pm). In einer recht flotten Aktion wurde kürzlich der Krötenzaun am Merlauer Ortsrand von den Naturschützern wieder entfernt, denn offensichtlich hatten alle »Brautpaare« inzwischen die »Hochzeitsreise« beendet und mit ihrem Laich in dem Gewässer auf der gegenüberliegenden Straßenseite für die nächste Generation gesorgt.
03. Mai 2018, 21:34 Uhr
Redaktion
M_W_NABU_Krötenwanderung_24
Zum Fortbestand der Amphibien-Population hat eine Gruppe des NABU Wettsaasen in den vergangenen fünf Jahren entscheidend beigetragen. (Foto: pm)

Mücke (pm). In einer recht flotten Aktion wurde kürzlich der Krötenzaun am Merlauer Ortsrand von den Naturschützern wieder entfernt, denn offensichtlich hatten alle »Brautpaare« inzwischen die »Hochzeitsreise« beendet und mit ihrem Laich in dem Gewässer auf der gegenüberliegenden Straßenseite für die nächste Generation gesorgt.

Die größte Anzahl der über 800 Erdkröten, Frösche und Molche wurde wie in jedem Jahr von »Krötenpaul« Paul Walter Löhr transportiert. Seit 2014 wird in jedem Frühjahr von den Aktiven des rührigen Vereins der Zaun errichtet. Im ersten Jahr konnten gut 70 Amphibien gerettet werden, im darauffolgenden Jahr waren es schon über 400.

Bürgermeister Andreas Sommer half bei der Abbau-Aktion tatkräftig mit und sprach bei der Gelegenheit im Namen der Gemeinde Dank und Anerkennung für das Engagement der Naturschützer aus. Neben den Erdkröten fanden sich wieder einige Exemplare des Bergmolches und erfreulicherweise auch einige Grasfrösche in den Eimern.

Als Sensation werteten die Experten des Vereins den Fang eines Springfrosches, der sehr selten geworden ist. Bleibe zu hoffen, dass der langbeinige Hüpfer am Teich einen Partner gefunden hat, um für viel Nachwuchs zu sorgen. Wie wichtig die alljährliche Errichtung des Zaunes ist, zeigen die Zahlen aus den letzten fünf Jahren. Immerhin 2608 Erdkröten, fünf Teichmolche, vier Bergmolche, sechs Grasfrösche und ein Springfrosch wurden in diesem Zeitraum sicher über die Straße transportiert und sorgten in der Folge für eine stabile Population.

Die nächste Veranstaltung des NABU Wettsaasen wird demnächst die Stunde der Gartenvögel sein, die mit einer Vogelstimmenwanderung kombiniert für den Himmelfahrtstag geplant ist.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,426929

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung