13. Januar 2019, 18:56 Uhr

Landwirtschaft prägt Ehealltag

13. Januar 2019, 18:56 Uhr
Avatar_neutral
Von Jutta Schuett-Frank
Diamantene Hochzeit feiern Kurt und Margarete Oehler. (Foto: sf)

Diamantene Hochzeit feierten nun Kurt und Margarete Oehler aus Ober-Ohmen mit einer Feier im Pflegeheim Ulrichstein.

Kurt Oehler wurde am 14. Februar 1937 in Gießen geboren und arbeitete nach der Schulzeit in der elterlichen Landwirtschaft. Er absolvierte eine Lehre zum Metzger und war als Hausmetzger tätig. Von 1957 bis 1963 arbeitete der Jubilar bei Baufirmen, zwei Jahre bei der Firma Normair (heute Parker) und von 1966 bis April 1998 bei Firma Voko in Gießen. 1971 übernahm er die Landwirtschaft der Eltern und führte sie mit der Ehefrau bis 2000. Kurt Oehler engagiert sich sehr für das Gemeinwohl. Seit 1953 ist er Mitglied in der Feuerwehr und seit 1955 in der Sängervereinigung. In beiden Vereinen war er acht Jahre 2. Vorsitzender. Er gehört weiteren Vereinen an, in der Jagdgenossenschaft war er von 1972 bis 2003 im Vorstand und acht Jahre Jagdvorsteher. Zudem war der Jubilar von 1968 bis 1972, 1977 bis 1981 und 1985 bis 2006 Gemeindevertreter sowie lange im Ortsbeirat Ober-Ohmen. Von 1981 bis 1985 gehörte er dem Gemeindevorstand an. Er war Schöffe beim Ortsgericht und beim Landgericht in Gießen. Für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten erhielt Kurt Oehler 2002 die Ehrenplakette in Gold der Gemeinde Mücke.

Margarete Oehler, geb. Schombert wurde am 27. Februar 1937 in Ober-Ohmen geboren. Sie und ihr späterer Ehemann gingen in die selbe Schulklasse und wurden zusammen am 14. April 1952 in Ober-Ohmen von Pfarrer Paetow konfirmiert. Nach der Schulentlassung in 1952 absolvierte sie bei ihrem Vater eine Polsterlehre. Nach der Heirat arbeitete Margarete Oehler in der Landwirtschaft mit, war für die Kindererziehung und den Haushalt zuständig. Dem Ehepaar wurden vier Kinder geschenkt. Die Jubilarin ist über 35 Jahre Mitglied im TSV Ober-Ohmen und über 25 Jahre in der Sängervereinigung.

Seit einem Jahr lebt die Jubilarin in Ulrichstein im Pflegeheim. Ihr Ehemann besucht sie täglich. Bei der Familienfeier mit Freunden hielt Pfarrer Markus Witznick die Andacht. Es gratulierten die Kinder Jutta, Udo und Enno. Sohn Gerd ist bereits verstorben. Die Enkel Daniel, Vanessa, Lena und Dennis sind eine Freude für das Diamantene Hochzeitspaar. Für die Gemeinde überbrachte Beigeordnete Jutta Schütt-Frank Glückwünsche und für den Ortsbeirat Ortsvorsteher Jörg Irzinger.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos