28. Januar 2019, 21:56 Uhr

Weitere Weltmeistertitel für Hans-Jürgen Kraus

28. Januar 2019, 21:56 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Mit zwei Weltmeister- und zwei Vizeweltmeistertiteln sowie einer Bronzemedaille kehren die Vogelzüchter des Geflügel-, Vogelzucht- und Schutzvereins Willingshausen von der Weltmeisterschaft im niederländischen Zwolle zurück. (Foto: pm)

Mit zwei Weltmeister- und zwei Vizeweltmeistertiteln sowie einer Bronzemedaille kehrten die Vogelzüchter des Geflügel-, Vogelzucht- und Schutzvereins Willingshausen von der Vogelweltmeisterschaft im niederländischen Zwolle zurück. Insgesamt neun Züchter des Vereins stellten dort ihre Vögel zur Schau und erzielten wieder einmal beachtliche Erfolge. Am erfolgreichsten war der Ruhlkirchener Hans-Jürgen Kraus. Mit seinen Fife-Positurkanarien wurde er mit seiner Kollektion schwarz gelb gescheckt intensiv und 371 Punkten Weltmeister. Dabei ließ er sechs Kollektionen hinter sich. Sein gelb intensiver Einzelvogel setzte sich gegen 56 weitere Konkurrenten durch und wurde mit 94 von 100 möglichen Punkten ebenfalls Weltmeister. Komplettiert wurde sein Erfolg durch die Bronzemedaille seines mit 92 Punkten bewerteten Einzelvogels in gelb gescheckt intensiv. Kraus, der Deutschlands bester Fife-Züchter ist und seit über zehn Jahren in der Weltspitze zu finden ist, errang damit WM-Titel Nummer 13 und 14. Der Vereinsvorsitzende Horst Haber aus Willingshausen war mit seinen Münchner Positurkanarien auf der Weltschau vertreten. Sein gelber Einzelvogel errang 93 Punkte und wurde in der mit 19 Vögeln besetzten Schauklasse Vizeweltmeister. Ebenfalls Vizeweltmeister wurde der Zellaer Gerhard Wahl. Sein weißgrundiger Lizard-Positurkanarie belegte mit 92 Punkten in der mit 20 Vögeln besetzten Schauklasse Rang zwei.

Aber auch die anderen Vereinskollegen überzeugten mit ihren Ergebnissen. So verpasste der Ohmeser Hans-Jürgen Hill mit seiner Kollektion weißer Zebrafinken und 360 Punkten die Bronzemedaille nur um einen Zähler.

Ebenso erging es dem Willingshäuser Markus Haber, der mit seinem Gloster Consort sehr gute 91 Punkte errang. Der ebenfalls aus Willingshausen stammende Hartmut Schenk stellte seine Fiorino- und Scotch-Positurkanarien aus. Sein Scotch Lipochrom wurde mit 91 Punkten bewertet und lag somit nur zwei Punkte hinter dem dritten Rang. Der Wasenberger Willi König war mit seinen Japan Hoso-Positurkanarien am Start. Mit 358 Zählern lag er nur zwei Punkte hinter dem Vizeweltmeister und rangierte so auf Rang drei.

Der amtierende deutsche Meister Günther Weese aus Momberg stellte seine Farbkanarien in achat opal gelb aus. Auch hier konnte er mit 90 Punkten überzeugen und verpasste die Bronzemedaille lediglich um zwei Zähler. Den vierten Rang belegte der ebenfalls amtierende deutsche Meister Roger Wehrwein aus Nieder-Ofleiden, der mit seinen satinet gelb Mosaik-Hennen und 362 Punkten den Bronze-Rang nur um einen Punkt verpasste.

26 Mitglieder und Freunde des Vereins besucht, schauten sich die insgesamt 27 500 Vögeln in Zwolle an und feierten die Erfolge der Züchter. Nun steht in Kürze die neue Zuchtsaison mit dem Ziel bevor, wieder neue Weltmeister für die nächste Weltschau in Porto zu züchten.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos