04. Februar 2019, 21:23 Uhr

Achtung Betrug

Falsche Polizeibeamte am Telefon im Vogelsberg

Von einer Betrugsmasche waren am Wochenende viele ältere Menschen im Vogelsbergkreis betroffen: Männer gaben sich als Polizisten aus. Die Polizei warnt vor diesen dubiosen Anrufen.
04. Februar 2019, 21:23 Uhr
Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei. Mit einem Messerstich in den Rücken hat ein Unbekannter einen 22-Jährigen in einem Hamburger Möbelhaus schwer verletzt. (Foto: Jens Wolf/Archiv)

Am Wochenende versuchten unbekannte Täter mit der Betrugsmasche »falsche Polizeibeamte« ihre Opfer am Telefon zu betrügen, jedoch ohne Erfolg. Im Vogelsbergkreis sowie im Kreis Fulda klingelten mehrere Telefone, doch die Angerufenen waren aufmerksam und fielen auf die Betrüger nicht herein. Mitunter gaben sich die Ganoven als »Patenkind« aus, dass in eine finanzielle Notlage geraten sei. In diesem Fall hatten die Täter sich gründlich verrechnet, denn der Angerufene hat keine Patenschaft übernommen. 

Die Polizei warnt vor dubioren Anrufern, die sich als Polizisten ausgeben.	(Foto: dpa)
Die Polizei warnt vor dubioren Anrufern, die sich als Polizisten ausgeben. (Foto: dpa)

Von den dubiosen Anrufen waren durchweg älter Menschen betroffen. Einige von ihnen notierten sich die angezeigte Telefonnummer. Eine dieser Nummern endete mit den Zahlen »110«. Nach Polizeiangaben ist dies ein Indiz dafür, dass es sich um einen betrügerischen Anruf handelt. Es gibt keine Telefonnummern, die mit der Notrufnummer der Polizei (110) oder der Feuerwehr (112) enden. Die Polizei oder auch die Feuerwehr ruft niemals unter der Notrufnummer an. Die Polizei rät: » Gehen Sie auf keine Forderungen ein. – Beenden Sie sofort das Gespräch.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Betrugsmaschen
  • Polizei
  • Vogelsberg
  • Vogelsbergkreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.