08. Februar 2019, 22:23 Uhr

Sechs Atemschutzgeräteträger

08. Februar 2019, 22:23 Uhr
Von links sieht man Wehrführer Patrick Schön, Gemeindebrandinspektor Tobias Tomaschewski, Oberfeuerwehrmann Simon Stroh und Bürgermeister Lothar Bott. (Foto: eva)

Die Jahreshauptversamlung der Feuerwehr fand dieser Tage statt, Vorsitzender Norbert Fischer nannte den Mitgliederstand mit 146. Er berichte von der Teilnahme an Gemeindefeuerwehrtagen und am Konzert des Blasorchesters in Homberg. Im März und im Dezember lud die Wehr zum Schlachtessen und im September zum Backhausfest ein und sie organisierte in den Sommerferien mit dem »Club Alte Kameraden« einen Nachmittag für die Ferienspielkinder.

Darüber hinaus hatte die Feuerwehr am Volkstrauertag einen Kranz niedergelegt. Lobend erwähnte Fischer den Einsatz von Christian Schmitt, der die Mäharbeiten rund um das Feuerwehrgerätehaus ausgeführt hatte. Besonderer Dank ging an Wehrführer Patrick Schön und an seine Stellvertreter Sven Paulokat und Pascal Scheer sowie an Gerätewart Frank Schmitt und vor allem an die Mitglieder der Einsatzabteilung.

Wehrführer Patrick Schön gab bekannt, dass der Einsatzabteilung 23 Mitglieder, darunter sechs Atemschutzgeräteträger, hat. Insgesamt war die Feuerwehr im letzten Jahr zu acht Brandeinsätzen sowie 18 technischen Hilfeleistungen alarmiert worden und es gab einen Fehlalarm.

Im Besonderen erwähnte Schön die Einsätze zur Beseitigung von Unwetterschäden, die Bekämpfung eines Kaminbrandes sowie eines Wohnhaus- und eines Zimmerbrandes in Ehringshausen und eine Personensuche. Darüber hinaus gab es zahlreiche Übungen.

Bei all den Einsätzen, insbesondere auch bei den Unwettereinsätzen habe sich die Leistungsfähigkeit der Wehren gezeigt, so Schön. Insgesamt waren 336 Stunden bei den Einsätzen plus 100 Stunden bei Übungen und Instandhaltungsarbeiten am Feuerwehrgerätehaus und den Gerätschaften geleistet worden. Patrick Stroh hat einen Grundausbildungslehrgang, Louis Kraus, Simon Stroh und Simon Scheer Truppmann- Ausbildungen Teil II, Louis Kraus noch einen Truppführer-Lehrgang auf Kreisebene sowie Pascal Scheer und Sven Paulokat Gruppenführerlehrgänge absolviert.

Kassenwart Reiner Sommer informierte über die Finanzen. Bernd-Rainer Michel und Herbert Friedrich hatten die Kasse geprüft. Neben Herbert Friedrich wurde Simon Scheer zum Kassenprüfer gewählt.

Gemeindebrandinspektor Tomaschewski und Bürgermeister Bott gingen auf die zahlreichen Einsätze der Wehren im letzten Jahr ein. Des Weiteren teilte der GBI mit, dass in Gemünden demnächst digital alarmiert wird. Simon Stroh wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert und Dieter Renz (nicht anwesend) wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Termine: 30. März und 23. November Schlachtessen und am 21. September Backhausfest. Es wurde für die Teilnahme an denVorbereitungen zur 1250-Jahrfeier in Nieder-Gemünden geworben. Als Sprecher der Ehren- und Altersabteilung berichtete Rainer Schojan.

Louis Kraus neuer Jugendwart

Der seitherige Jugendfeuerwehrwart Marius Karnasch berichtete, dass die Jugendfeuerwehr sechs Mitglieder hat und die Zusammenarbeit mit Burg-Gemünden absolut reibungslos ist. Wie immer hatten die Aktivitäten mit dem Einsammeln der Weihnachtsbäume begonnen.

Die Tätigkeiten in den Wintermonaten umfassten theoretische Lehrstunden sowie allgemeine Jugendarbeit. Zur Mitgliederwerbung hatten die Jugendfeuerwehren zu einem Aktionstag eingeladen. Marius Karnasch berichtete zudem von der gelungenen Veranstaltung mit Übernachtung und Lagerfeuer und einer Vorführung der Hundestaffel. Louis Kraus wurde als neuer Jugendwart bestätigt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blasorchester
  • Christian Schmitt
  • Feuerwehren
  • Homberg
  • Norbert Fischer
  • Sommerferien
  • Vogelsberg
  • Gemünden-Nieder-Gemünden
  • Hannelore Diegel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.