24. Februar 2019, 21:57 Uhr

Konstantin Reus siegt bei »Jugend musiziert«

24. Februar 2019, 21:57 Uhr
Konstantin Reus aus Mücke erreicht den 1. Platz in der Altersgruppe Ib. (Foto: sf)

Gießen/Mücke (sf). Beim Regionalentscheid des bundesweiten Musikwettbewerbs »Jugend musiziert« konnte Konstantin Reus aus Mücke-Merlau auf seinem Cello die Jury voll und ganz überzeugen. Er bekam mit 25 Punkten die höchstmögliche Wertung und damit einen 1. Platz in seiner Altersgruppe (Ib) zuerkannt.

Das zehnminütige Programm, das der Neunjährige auf seinem Cello mit Klavierbegleitung vortrug, musste Werke aus verschiedenen Epochen vorweisen. Mit einem Sonatensatz von Jean-Baptiste Bréval zeigte Konstantin technisches Können und stellte mit einem feinfühlig gespielten Stück des Romantikers Pjotr Tschaikowski seine Musikalität unter Beweis. Ein modernes Cellostück des hessischen Komponisten Paul Hindemith verlangte Unterscheidung in der Dynamik und sehr genaues Zusammenspiel mit dem Klavier. Abschließend zeigte Konstantin sein Rhythmusgefühl in dem »Disco Hit« von Gabriel Koeppen.

Die Vorbereitung auf den Wettbewerb bedeutete für den Viertklässler der Grundschule Oberes Ohmtal monatelanges Üben, das von seiner langjährigen Cellolehrerin Victoria Krastev an der Musikschule Gießen liebevoll unterstützt wurde. Auf dem Preisträgerkonzert in Gießen durfte Konstantin Reus im Konzertsaal des Gießener Rathauses am 16. Februar unter großem Applaus zusätzlich einen Sonderpreis der Oberbürgermeisterin der Universitätsstadt Gießen als Anerkennung für seine hervorragende Leistung entgegennehmen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Celli
  • Jugend
  • Musikwettbewerbe
  • Musizieren
  • Paul Hindemith
  • Vogelsberg
  • Jutta Schuett-Frank
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.