26. Februar 2019, 12:00 Uhr

Besser fahren

Im Kreis werden Straßen und Brücken saniert

Straßenerneuerungen erregen derzeit die Gemüter, weil Anlieger finanziell beteiligt werden können. Jetzt es geht auch kostenlos: 2019 sind es im Vogelsbergkreis 28 Fälle. Aber es gibt Umleitungen.
26. Februar 2019, 12:00 Uhr
In Ehringshausen wird die Mehlbachbrücke von Juni bis November saniert. (Fotos: ek/sf)

Einige extreme Schlaglochpisten im Vogelsbergkreis werden in diesem Jahr beseitigt: Dazugehören die Straße zwischen Ilsdorf und der Bundesstraße 49 sowie die lange Strecke im Forst zwischen Kirtorf und Ehringshausen und die Straße oberhalb von Ober-Seibertenrod bis zur Straße zwischen Ulrichstein und Bobenhausen. Weil Straßenbau vom Wetter abhängig ist, sind die ersten Baumaßnahmen im März geplant, wie Ulrich Hansel, Regionaler Bevollmächtigter Mittelhessen von Hessen Mobil, erläuterte. Vorgestellt wurden dieser Tage die 26 Baumaßnahmen im Vogelsbergkreis, die in diesem Jahr angefangen werden, hinzukommen zwei, die 2018 begonnen wurden und jetzt fertiggestellt werden sollen.

Nach Angaben von Hansel stehen im Bundesland Hessen für etwa 850 Straßenbaumaßnahmen dieses Jahr rund 870 Millionen Euro zur Verfügung. Auf den Vogelsbergkreis entfallen 28 Maßnahmen. Neu finanziert der Bund mit rund fünf Millionen Euro neun Maßnahmen. Das Land finanziert mit einem Volumen von fast zehn Millionen Euro 17 Vorhaben (neu sind 15), und zwei Maßnahmen lässt sich der Kreis rund eine Million Euro kosten.

 

Romrod wird gesperrt

In Romrod wird die Ortsdurchfahrt der B49 erneuert, die Fahrbahn weist Ausbrüche und Unebenheiten auf. Es wird in verschiedenen Bauabschnitten gearbeitet, in Teilbereichen werden die Bordsteine erneuert, und zwischen »Neue Straße« und dem Ortsausgang in Richtung Alsfeld erfolgt zudem ein Vollausbau. Wegen der Vollsperrung sind die Umleitungen je nach Bauabschnitt über Groß-Felda beziehungsweise über Kirtorf. Im März wird begonnen, das Ende der rund 930 Meter langen Baustelle wird Mitte Juni sein. Erneuert wird auch bei Ilsdorf bis zur B 49 auf einer Länge von 540 Metern. Die Arbeiten laufen im Juni und Juli. Die alte Fahrbahn weist Verdrückungen, Spurrinnen und Risse auf. Die Erneuerung erfolgt im Hocheinbau durch ein Verstärken des Fahrbahnbelages. Eine Umleitung wird ab Groß-Eichen über die K 139 nach Ruppertenrod und die B 49 nach Flensungen sowie in umgekehrter Fahrtrichtung ausgeschildert.

In gleicher Bauweise wird der Straßenabschnitt zwischen Feldkrücken und Kölzenhain auf einer Länge von fast einem Kilometer erneuert. Die Linienführung bleibt dabei unverändert. Nur in den Innenkurvenbereichen werden zusätzlich Rasengitterplatten eingebaut.

Die Streitbachbrücken werden in Kölzenhain zwischen März und Juli 2020 instand gesetzt. Dies geschieht parallel zum Vollausbau der Ortsdurchfahrt. Dazu werden die Brückenkappen einschließlich Geländer erneuert. Außerdem erfolgt eine Schadstellensanierung des freigelegten Brückenüberbaus. Die Betonsichtflächen der Brückenunterbauten (Flügel, Widerlager und Pfeiler) werden ebenfalls instand gesetzt. Die Ortsdurchfahrt erhält einen neuen Fahrbahnaufbau, und in diesem Zusammenhang werden die Rinnenanlagen sowie die Straßenabläufe einschließlich Anschlussleitung und Anschluss erneuert. Zusätzlich erneuert die Stadt Ulrichstein die Gehwege und verlegt Leerrohre für Breitbandkabel. Ferner erfolgt dabei ein Austausch der Wasserleitungen und die Erneuerung der Kanalhaltungen, einschließlich Hausanschlussleitungen. Eine Winterunterbrechung ist vorgesehen. Die Bauarbeiten erfolgen in vier Abschnitten. Der überörtliche Verkehr wird dabei ab Bobenhausen über Ulrichstein und die »Poppenstruth« umgeleitet.

 

Mehlbachbrücke in Ehringshausen wird saniert

Von Juni bis Oktober werden in Ruppertenrod auf einer Länge von 215 Meter die Stützwände aus den Jahren 1965/66 saniert. Die Betonvorsatzschale ist durchgehend hohl und teilweise abgeplatzt. Zusätzlich weist der Beton erhebliche Schäden auf. Stellenweise sind Steine verschoben.

In Ehringshausen wird die Mehlbachbrücke von Juni bis November saniert. Das Bauwerk aus dem Jahr 1958 ist durchfeuchtet. Erneuert werden Teile der Abdichtung, des Fahrbahnbelags und der Gesimse. Wahrscheinlich gibt es eine Vollsperrung. Zwischen Ehringshausen und Kirtorf wird auf einer Länge von 5,6 Kilometern von August bis Oktober die Fahrbahn erneuert. Zusätzlich werden Rasengitterplatten beidseitig eingebaut und es gibt neun Amphibienschutzanlagen. Die beiden Bauabschnitte erfolgen unter Vollsperrung.

In Angenrod wird der Knotenpunkt der B 62 mit der Landesstraße nach Antrifttal umgestaltet. Neben dem Ausbau der Landesstraße stehen auch eine Verlegung sowie die Errichtung einer Linksabbiegespur an der B 62 an. Die Ziele der Planung sind unter anderem die Verbesserung der Sichtverhältnisse, die Reduzierung der Geschwindigkeit im Ortseinfahrtbereich sowie die verkehrssichere Gestaltung des Knotenpunktes. Die Arbeiten können in diesem Jahr ohne nennenswerte Verkehrsbeeinträchtigungen ausgeführt werden. Für 2020 ist jedoch aller Voraussicht nach eine Vollsperrung erforderlich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Baumaßnahmen
  • Brücken
  • Hessen Mobil
  • Instandhaltung
  • Kölzenhain
  • Vogelsberg
  • Vogelsbergkreis
  • Rolf Schwickert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.