27. März 2019, 21:49 Uhr

Mit Maschinen pfleglich umgegangen

27. März 2019, 21:49 Uhr
Die verabschiedeten Vorstandsmitglieder mit (v. l.) Willi Peter, Arno Döring, Herbert Schultheiß, Helmut Reitz, Helmut Reichert und Stefan Laub. (Foto: sf)

Mücke-Bernsfeld (sf). Es gab eine gute und eine schlechte Nachricht: Jagdvorsteher Willi Peter appellierte, die Feldwege besser zu pflegen, lobte aber die Nutzer des Maschinenparks, denn die seien pfleglich mit den Geräten umgegangen. Bei der Jahreshauptversammlung gab Peter ferner bekannt, dass eine Walz angeschafft wurde, Feldwege geschottert und asphaltiert wurden sowie der Treibwagen und der Mulcher repariert sind. Zwar wurden die Gräben geräumt, aber nicht die Hecken wie zugesagt geschnitten. Es wurden keine Wildschäden gemeldet, im Sommer fand eine Wanderung statt, und anschließend gab es eine Grillfeier für alle Jagdgenossen mit Familienanhang.

Die Jagdpacht wird investiert in den Grenzgang, der am 2. Juni stattfindet, es wird Geld zurückgelegt für den Feldwegebau und für die Reparaturen des Maschinenparks, und der Rest wird der Rücklage zugeführt. Es standen Vorstandswahlen an, und es gab Veränderungen: Vorsitzender Willi Peter und Stellvertreter Thomas Fink; zum neuen Rechner wurde Franz Enns gewählt.

Steffen Grün wurde als Schriftführer bestätigt. Beisitzer sind Bernd Grün, Karl-Heinz Becker und Ralf Weber, neu dazu kommt Dirk Schneider.

Herbert Schultheiß war 20 Jahre im Vorstand. Ebenfalls ausgeschieden sind die Beisitzer Stefan Laub, der das Amt seit 2009 bekleidete, und Helmut Reichert, der seit 1999 im Amt war.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Computer
  • Enns
  • Instandhaltung
  • Jagdgenossen
  • Karl Heinz
  • Sommer
  • Vogelsberg
  • Wanderungen
  • Jutta Schuett-Frank
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.