08. Mai 2019, 08:00 Uhr

Alter Kelterei

Neuer Wohnraum für zehn Menschen in Arnshain

Beim Wohnprojekt auf dem Gelände der Alten Kelterei in Arnshain war Richtfest. Die Wohnungen sind weitgehend barrierefrei, und die ersten werden bis zum Jahresende bereits bezogen.
08. Mai 2019, 08:00 Uhr
Architekt Karlheinz Geißler erläutert Robert Michel, Bürgermeister Andreas Fey, Ortsvorsteher Dieter Wössner und Liane Kohn (v. l.) Einzelheiten des Baus. (Foto: pm)

»Die Feierstunde hat geschlagen, es ruhet die geübte Hand. Nach harten, arbeitsreichen Tagen grüßt stolz der Richtbaum nun ins Land« - mit diesen Worten begingen Zimmermann Timo Eheim, seine Kollegen von Hartmann Holzbau und die Bauherren und Gäste des Wohnprojekts Arnshain in der Alten Kelterei in Arnshain das Richtfest für den Neubau des Projekts. Im strömenden Regen stand er auf dem frisch aufgestellten Dach des ersten Bauabschnitts, in den Ende des Jahres zwei Mietparteien einziehen werden. Auch der Umbau des sogenannten »Bluna-Schuppens« auf dem Gelände der Alten Kelterei soll bis dahin bezugsfertig sein.

Sehr flexible Zimmerleute

Alle zukünftigen Mieter sowie die Initiatoren des Wohnprojekts waren anwesend, darüber hinaus Ortsvorsteher Dieter Wössner und Bürgermeister Andreas Fey. Der Feierlaune aller Beteiligten tat das Regenwetter keinerlei Abbruch, im Gegenteil: »Es ist gut für den Garten, und viel wichtiger ist doch, dass die Zimmerleute die ganze Woche bei schönem Wetter arbeiten konnten«, strahlte Liane Kohn vom Wohnprojekt, die es sich nach den gegenseitigen Glückwünschen im Namen aller Bewohner bei allen Menschen bedankte, die für Planung und Ausführung verantwortlich waren. Insbesondere bedankte sie sich bei den Zimmerleuten, die stets geduldig und flexibel auf die Wünsche der zukünftigen Bewohner eingegangen waren und »eine tolle, ganz wunderbare Arbeit abgeliefert« haben. Anwesend waren auch Claudia Milbrecht-Geißler und Karlheinz Geißler vom Architekturbüro und Robert Michel, der dem Förderverein des Wohnprojekts als Finanzberater zur Seite steht.

»Es ist unser aller Projekt« rief Kohn mit Blick auf ihre derzeitigen und zukünftigen Mitbewohner aus, die sich ebenso wie Kohn begeistert von dem Baufortschritt und der gelungenen Umsetzung ihrer Planungen zeigten. Bürgermeister Andreas Fey lobte die Initiatorin des Wohnprojekts für deren innovative Kraft und die Vorreiterrolle, die sie für diese Wohnform in Arnshain einnehme. »Wir brauchen Innovation in und um Kirtorf«, stellte Fey fest, der mit Blick auf den Bürgerbus sagte, dass auch Arnshain von diesem neuen Konzept profitiere. Und Arnshain profitiert von dem Wohnprojekt: Menschen aus der näheren Region, aber auch aus anderen Teilen der Republik ließen sich nun in Arnshain nieder.

Auf Schnörkel verzichtet

Vom äußeren Erscheinungsbild her passt sich der Neubau dem Hauptgebäude und auch dem Fachwerk des »Bluna-Schuppens« an. Ein eigener Anbau beherbergt Haustechnik, Elektrik und Wärmepumpe - über eine Nahwärmeleitung werden die Heizungen versorgt. »Es ist uns wichtig, so verantwortungsbewusst wie möglich zu bauen«, erläutert Liane Kohn, »dafür haben wir an anderer Stelle auf einigen Schnörkel verzichtet«. So steht das neue Gebäude unprätentiös auf dem Areal und fügt sich damit sehr gut in das Gesamtensemble ein.

Noch ist das Areal der Alten Kelterei geprägt von den umfangreichen Baumaßnahmen. Doch hinter dem Neubau ist der Garten schon bepflanzt, es ist eine neue Sitzecke entstanden, und vorne im Hof stehen noch Gräser, die auf den noch zu errichtenden Teich warten. Auch wenn sich das Aussehen der Alten Kelterei mit dem Neubau nun ändert, darf man sicher sein, dass es den Menschen dort gelingen wird, es wieder genauso so schön und einladend zu machen, wie man es kennt. Aus diesem Grund ist auch der traditionelle Kunst- und Handwerkermarkt wieder fest eingeplant: Er findet am 30. Juni statt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arnshain
  • Robert Michel
  • Vogelsberg
  • Wohnbereiche
  • Kirtorf
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.