20. Juni 2019, 20:28 Uhr

Kulturprojekt

Bio-Kaffee und Rohmilchkäse in der früheren Tankstelle

Das vermutlich kleinste, aber originellste Laden-Café im Vogelsbergkreis, die »Wilde Kuh«, feiert in Renzendorf zweijähriges Bestehen.
20. Juni 2019, 20:28 Uhr
Seit zwei Jahren gibt es kulinarische Kultur in der »Wilden Kuh«. (Foto: pm)

Bei strahlend blauem Himmel und sonnig-sommerlicher Laune gab es die bekannten Käsespezialitäten vom »Melchiorsgrund«, am Holzfeuer geschmolzenen Raclettekäse auf Brötchen, »Käse-to-Go« und allerlei ausgesuchtes Naschwerk. Unter den Besuchern waren viele Künstler und Musiker, die zum Gelingen des Festes beitrugen. Grischa, Singer-Songwriter aus Düsseldorf, der in Melchiorsgrund einen Workshop leitete, spielte einige seiner eigenen Lieder, die vom »Hauschor« untermalt wurden. »Lui Lukander« vom Melchiorsgrund trat ebenfalls mit choraler Unterstützung auf und schließlich trafen gegen 15.30 Uhr die »Tollen Tröten« auf, eine Saxofongruppe aus dem heimischen Raum unter der Leitung von Uli Schimpf. Besinnliche Texte, fröhliche Weisen und mitreißende Rhythmen bestimmten das freundliche Fest mit Picknick an der ehemaligen Tankstelle und Backshop. Die Bilanz nach zwei Jahren: Eine originelle Bereicherung der Treffpunkte am Eingang zum hohen Vogelsberg, wo man vom wohlschmeckenden Bio-Kaffee und Demeter Rohmilchkäse über Jausenbrot und Kuchen auch hochwertige Kunstobjekte erwerben kann. Die Besucher bedankten sich in den vielen Gesprächen am Rande bei den Betreibern vom Melchiorsgrund für das kundenfreundliche Engagement und der Schaffung dieses kulinarischen Kleinods für die Region.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kunstprojekte
  • Kühe und Rinder
  • Tankstellen
  • Vogelsberg
  • Schwalmtal
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.