04. Juli 2019, 22:02 Uhr

Mehr Mitglieder als Einwohner

04. Juli 2019, 22:02 Uhr
Seit den 1980er Jahren (hier damals Aktive) ist das Sport- und Vereinsleben ständig weiterentwickelt worden. (Fotos: eva)

Am Wochenende feiert die Tischtennisgemeinschaft (TTG) 50-jähriges Bestehen. Anlass für einen Blick in die Geschichte des sehr regen Vereins. Die Tischtennisgemeinschaft wurde 1969 gegründet. Sie ist aus der damaligen Burschenschaft entstanden und umfasste bei der Gründung 13 Mitglieder im Alter von 14 bis 21 Jahren. Waldemar Diehl wurde von den weiteren Gründungsmitgliedern Norbert Beyer, Bernd Fleischhauer, Manfred Hacke, Reinhard Keller, Rudolf Keller, Reinhard Moser, Erwin Röcker, Helmut Diehl, Karl-Ludwig Ruckelshauß, Harald Seebruch, Jürgen Diehl und Karl-Heinz Höhn zum Vorsitzenden gewählt. Die ersten »Gehversuche« im Hobbysport machten die Spieler in der Zeit bis 1974 in der alten Schule. Nach dem Umbau der Schule in ein Dorfgemeinschaftshaus nahm man das Angebot des Gastwirts Helmut Fleischhauer an, den ehemaligen Saal des Gasthauses als Spielraum zu nutzen. Das war der Beginn der Beteiligung am Sportgeschehen auf Kreisebene.

Seit 1980 findet der Trainings- und Spielbetrieb in der vereinseigenen Tischtennishalle statt, die in Eigenleistung erstellt wurde. In der Presse war damals über die Einweihungsfeier der Halle zu lesen: »Etwas Einmaliges in ganz Hessen hat die Tischtennisgemeinschaft Büßfeld vorzuweisen: Ihre vereinseigene Halle ist restlos in Eigenleistung erstellt worden. Und das in drei Monaten.«

Dem Bedarf entsprechend wurde die Halle im Laufe der Jahre immer wieder modernisiert und erweitert. Neben den sportlichen Aktivitäten dient sie inzwischen als kulturelles Zentrum für alle Veranstaltungen in Büßfeld. Darauf ist man sehr stolz.

Anfang der Achtzigerjahre wurden Anstrengungen unternommen, den Verein personell und sportlich zu vergrößern. Das gelang und es wurden nach und nach neu hinzukommende Mannschaften für den aktiven Sportbetrieb angemeldet. So ging man in der Saison 1981/82 und in den Folgejahren mit elf Mannschaften an den Start. Gleichzeitig stellten sich weitere sportliche Erfolge ein. 1982 wurde das Angebot mit der Gründung der Gymnastikabteilung erweitert und es fanden erste Faschingsveranstaltungen statt.

Durch Erweiterungen der Tischtennishalle 1988 entsprechend gerüstet, erreichte der Verein durch die Anmeldung von 13 Mannschaften zahlenmäßig die Größenordnung, die ihn im Sportbezirk Fulda zu den Großvereinen zählen lässt. Und auch die sportlichen Leistungen konnten mit Erreichen des Bezirksmeistertitels der ersten Herrenmannschaft und des Kreismeistertitels der ersten Jugendmannschaft mithalten.

Kindergarten eingebunden

Seit 1991 wird die Halle auch vom benachbarten Kindergarten mitgenutzt. 1993 wurde zum zehnjährigen Bestehen der Gymnastikgruppe ein Förderverein gegründet.

Im Jahre 2005 folgte die Gründung einer Behindertensportabteilung (Abteilungsleiter Udo Winkler) und 2010 fand die erste Deutsche Meisterschaft der Behinderten in der Großsporthalle in Homberg statt. Neben der aktiven Jugendarbeit zeichnet sich die TTG durch ein außerordentliches Engagement im Behindertensport aus. Die behinderten Tischtennisspieler erreichen regelmäßig deutsche und hessische Meistertitel und sind ein weiteres Aushängeschild für den Verein.

Seit 2016 ietet die Tischtennisgemeinschaft auch eine Schüler-AG-Tischtennis an der Homberger Grundschule an. Es gründete sich auch eine recht aktive Hobbymannschaft, die die Nachwuchssteuerung geprägt hat und Freizeitsportlern einen Anreiz für geselliges Vereinsleben bietet.

Die Mitglieder machen neben den eigentlichen Spielen und Wettkämpfen den Verein mit vielen Aktivitäten zu einem wichtigen Stützpfeiler für das sportliche und gesellschaftliche Leben in Büßfeld und darüber hinaus. Heute hat der Verein 338 Mitglieder und weist damit mehr Mitglieder auf als Büßfeld Einwohner zählt.

Sowohl Erwachsene und Senioren als auch Jugendliche und Kinder können in der TTG ihre Leidenschaft für den Sport ausleben. Möglich machen dies die engagierten Trainer, Übungsleiter und Betreuer des Vereins und ein tatkräftiger Vorstand.

Nach kurzer Zeit als zweiter Vorsitzender leitet Norbert Beyer seit 1973 als Vorsitzender die Geschicke des Vereins. Zum weiteren geschäftsführenden Vorstand gehören 2. Vorsitzender Udo Winkler und Kassenwart Manfred Hacke.

Begonnen wird die Jubiläumsfeier am heutigen Freitag ab 20 Uhr mit einer »Ohrwurm-Party« mit Dj »Hopptimal«, am Samstag, 6. Juli, findet ab 17 Uhr eine Jubiläumsfeier »50 Jahre TTG« statt und am Sonntag, 7. Juli, lädt die TTG ab 12 Uhr zu einem Frühschoppen mit Livemusik von den »Skyliners« ein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Behindertensport
  • Burschenschaften
  • Büßfeld
  • Diehl
  • Eigenleistung
  • Gastwirte
  • Karl Heinz
  • Mitglieder
  • Rudolf Keller
  • Vogelsberg
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Homberg-Büßfeld
  • Hannelore Diegel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.