20. Oktober 2019, 22:26 Uhr

Mehr Platz für Grünschnitt

20. Oktober 2019, 22:26 Uhr

Die Grünabfallsammelstelle Homberg soll auf ein Areal bei Dannenrod verlegt werden. Darüber informierte Geschäftsführer Dr. Hansjörg Fuchs in der jüngsten Sitzung der Versammlung des Abfallverbands ZAV. Demnach werde die Bauvoranfrage hierfür in diesen Tagen gestellt. Hintergrund für die Verlegung des Areals ist die schwierige Zufahrt zum bisherigen Gelände »Rote Kuh« im Wald zwischen der Kernstadt und Büßfeld.

Der Standort für die neue Sammelstelle wurde in Gesprächen mit der Stadt Homberg gefunden, wie Fuchs erläuterte. Es werde derzeit eine aktuelle Bauvoranfrage gestellt, da die Planung noch einmal verändert wurde. Durch den Bau einer neuen Anlage kann die Zufahrt zur »Roten Kuh« entlastet werden, da diese Anlage künftig für Direktanlieferer gesperrt werden kann. Am bisherigen Standort soll die Kompostierungsanlage weiterhin betrieben werden. Die veränderte Bauvoranfrage soll eine Trennung von Anlieferungen des städtischen Bauhofs und von Grünschnitt aus privaten Haushalten ermöglichen, sagt Fuchs.

Er erinnerte daran, dass der Verband in diesem Jahr einen Zaun und ein Tor zwischen der Kompostierungsanlage Homberg und der Zufahrt errichten ließ. Dadurch ist die unkontrollierte Anlieferung von Gras und Ästen nicht mehr möglich.

Mit Zaun und stabilen Toren wurden auch die Anlagen in Mücke sowie Kirtorf versehen. In Kirtorf ist der Grünschnittplatz komplett saniert worden. Der Grünabfallplatz bei Bermuthshain sei bereits früher umgestaltet worden. Bei allen Anlagen erfolgten in der zweiten Jahreshälfte noch Restarbeiten und Nachbesserungen, gab Fuchs bekannt.

In den meisten Anlagen werden sukzessive die alten Tore durch moderne Stahltore ersetzt, die besser zu sichern sind. Vor kurzer Zeit seien die Schlösser aller Anlagen nach und nach mit einem Transpondersystem ausgestattet worden. »Dadurch kann jederzeit nachvollzogen werden, wer, wann und wie lange die jeweilige Anlage betreten hat«, so Fuchs. Die Umrüstung sei inzwischen weitgehend abgeschlossen.

Mühsame Suche in Lauterbach

Schwieriger ist die Suche nach einem neuen Grünabfallplatz in Lauterbach, wie Fuchs erläuterte. So habe der ZAV bereits einen Platz für die Anlieferung von Grünabfall an der Straße nach Schlitz gefunden. Die Bauvoranfrage wurde auf Einwendung von HessenMobil abgelehnt, da auf Teilbereichen zukünftig die vorgesehene Anbindung der Umgehungsstraße an die Straße nach Schlitz erfolgen soll.

Mittlerweile habe der Abfallverband mit HessenMobil vereinbart, dass die Straßenbauverwaltung den Flächenerwerb für die Umgehungsstraße vorzieht und den ZAV für die Anlage als »Zwischennutzer« einsetzt, wie der ZAV-Geschäftsführer erläuterte. Das Vorhaben ist allerdings nach Angaben von HessenMobil noch nicht beendet, so dass die Planung beim ZAV derzeit ruht. Falls kein Fortschritt erzielt werden kann, sollen andere Flächen in dem Bereich für eine solche Anlage genutzt werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Homberg
  • Kühe und Rinder
  • Vogelsberg
  • Vogelsbergkreis
  • Joachim Legatis
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.