Vogelsbergkreis

Ukulele und Pilcher-Landschaften

Als Höhepunkt der Vereinsarbeit stand für den Freundschaftskreis Derbyshire Dales/Vogelsbergkreis im Oktober eine Neuntagefahrt zu den englischen Freunden nach Derbyshire auf dem Programm. Erstes Ziel war zunächst Rotterdam/Zeebrugge zur Einschiffung auf die Nachtfähre nach Hull.
31. Oktober 2019, 21:46 Uhr
Dieter Graulich
VB_England_Empfang_TownHall
Die Vogelsberger Delegation mit den beiden Vorsitzenden Elfriede Zinn (l.) und Gabi Diemer wird in der Town Hall von Matlock Bath durch Neill Greatorex und Major Huges (r.) empfangen. (Foto: au)

Als Höhepunkt der Vereinsarbeit stand für den Freundschaftskreis Derbyshire Dales/Vogelsbergkreis im Oktober eine Neuntagefahrt zu den englischen Freunden nach Derbyshire auf dem Programm. Erstes Ziel war zunächst Rotterdam/Zeebrugge zur Einschiffung auf die Nachtfähre nach Hull.

In Hull angekommen hatten die Reiseteilnehmer Gelegenheit zu einem Stadtbummel und zum Besuch der Markthalle. Am Nachmittag erfolgte dann die Fahrt zu den englischen Freunden nach Derbyshire, die auch das Programm der nächsten drei Tage vorbereitet hatten.

Höhepunkt war dabei der offizielle Empfang in Matlock Bath in der Town Hall durch Major Huges und Neill Greatorex, der Vorsitzenden der englischen Freunde. In Chesterfield gab es am nächsten Abend im Peak Edge eine Party mit einem leckeren Buffet. Umrahmt wurde die Abschiedsparty mit einem Ukulele-Konzert und einem Junggesellinnen-Abschied. Die Party endete mit dem gemeinsam gesungenen Lied »Old Layne Syne«.

Über Bristol, bekannt durch seinen ehemals bedeutenden Hafen, der heute ein Kulturzentrum ist, fuhr die 30-köpfige Gruppe am folgenden Tag nach Exeter. Exeter ist die Hauptstadt der Grafschaft Devon. Großes Glück hatte die Gruppe bei der Stadtbesichtigung und der dortigen Kathedrale, denn die Stadtführerin wohnte früher in Essen und lebt jetzt seit 13 Jahren in England, die Verständigung war deshalb optimal.

Eine Panoramarundfahrt auf den »Spuren von Rosamunde Pilcher« gab es am nächsten Tag. Zunächst besuchten die Vogelsberger den malerischen Küstenort St. Yves, bekannt durch die Verfilmung des Romans »Die Muschelsucher« von Rosamunde Pilcher.

Danach fuhr man zur Bucht des St. Michael’s Mount bekannt aus dem Film »Wolken am Horizont«. Letzte Station des Tages war das Lanhydrock House & Gardens, ein wunderschönes Herrenhaus, das als Kulisse der Pilcher-Verfilmung von »Klippen der Liebe« diente.

Traditionelle Bäderkultur

Durch Südengland, vorbei an Southampton und Portsmouth ging es am letzten England-Tag nach Brighton. Die dortige Pier ist das Wahrzeichen der Stadt und steht für eine traditionelle britische Strandbadkultur. Bereits seit 1899 ragt sie in den Ärmelkanal.

Die Fährüberfahrt von Dover führte am nächsten Tag Calais/Dünkirchen mit anschließender Heimfahrt in den Vogelsberg.

Wer Interesse an der Völkerverständigung und den Aktivitäten des Freundschaftskreises Derbyshire Dales/Vogelsbergkreis hat, erhält weitere Informationen bei Gabi Diemer (g-diemer@t-online.de) oder Elfriede Zinn (hecketselfriede@yahoo.de).

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,640628

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung