16. April 2020, 21:16 Uhr

Verein braucht für seine Pläne Einnahmen

16. April 2020, 21:16 Uhr

Noch vor den ganzen Beschränkungen fand kürzlich die Jahreshauptvesammlung des Sportvereins statt. Klaus Eckstein begrüßte die Teilnehmer. Der Verein hat 285 Mitglieder, das sind 15 mehr als im Vorjahr. Neben dem Spielbetrieb gab es Veranstaltungen, so etwa das Turnier »altes Dorf gegen neues Dorf« und den Scholl-Hoffrichter-Cup. Außerdem beteiligte sich der Verein am Nikolausmarkt auf dem Hof der Familie Becker. Mit den Veranstaltungen konnte die finanzielle Situation des Vereines erheblich verbessert werden. Allerdings werde es ein paar Jahre dauern, bis wieder die Möglichkeit besteht, den Scholl-Hoffrichter-Cup auszurichten. Der Vorstand werde sich um weitere Einnahmequellen bemühen. 2019 wurde mit Fördermitteln ein neues Mähwerk angeschafft.

Für dieses Jahr sind weitere Maßnahmen geplant, so etwas die energieeffiziente Umrüstung der Flutlichtanlage auf dem Sportplatz. Die derzeitige Anlage bescherte dem Verein im vergangenen Jahr einen um 500 Kilowatt höheren Stromverbrauch. Sobald das Flutlicht eingeschaltet wird, verbrauchen die Leuchten mit den Vorschaltgeräten 18 000 Watt. Nach der Umrüstung können auch einzelne Platzbereiche beleuchtet werden. Um 25 Prozent der Gesamtkosten für die Umrüstung aufzubringen, läuft ein Projekt. Weitere Förderanträge hat der Verein für die Erweiterung des Ballfangzaunes gestellt. Es folgten Berichte aus dem Spielausschuss von Tobias Kehl und den Alten Herren von Alexander Beutel. Die im letzten Jahr eingeführte inoffizielle Spielgemeinschaft mit Appenrod/Maulbach hat sich bewährt und soll fortgeführt, bzw. vertieft werden.

Sehr aktive Damengruppe

Volker Geier berichtete über den Spielbetrieb im JFV Ohmtal. Der JFV ist im Moment der sechstgrößte Fußballverein im Kreis Alsfeld und hat die meisten aktiven Mitglieder. Auch 2019 wurden Turniere ausgetragen. Der MHI-Cup war ein großer Erfolg. »Die A-Junioren bleiben unser Sorgenkind«, so Geier. Für die Damengymnastik berichtete Mechthild Eckstein, es gibt zwei Gruppen. Die Damengymnastikgruppe stellt 23 Prozent der Mitglieder im Verein. Kassenwart Stephan Schneider legte Zahlen vor, die Kasse hatten Hans Grischkat und Maximilian Erb geprüft. Wegen der vakanten Position beim Vorsitz kam es im abgelaufenen Jahr immer wieder zu Problemen bei der Beschlussfassung bei Sitzungen, wenn der 2. Vorsitzende zum Beispiel nicht anwesend sein konnte. Aktuell sieht die Satzung vor, dass der Vorstand nur beschlussfähig ist, wenn der 1. oder der 2. Vorsitzende anwesend sind. Dies wurde geändert, die Mitglieder stimmten zu. Harald Feyh und Klaus Eckstein berichteten über die Gründe für eine Anhebung der Mitgliedsbeiträge um einen Euro pro Monat und Mitglied auf 48 Euro (von bisher 36 Euro). Bei den Wahlen wurde kein Vorsitzender gefunden. Der 2. Vorsitzende Karl-Heinz Preiß scheidet auf eigenen Wunsch aus, für ihn wurde Harald Feyh gewählt. Alexander Beutel bleibt Abteilungsleiter Alte Herren. Günter Straube und Maximilian Erb sind neu im Vorstand. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Gerhard Pfeil, Wilhelm Schneider (abwesend), Rainer Pfeil, Heinz Maar (abwesend) sowie Harald Bleul mit dem Ehrenbrief geehrt. Volker Geier und Stefan Schneider bekommen die Ehrennadel in Bronze vom HFV für langjährige Vereinsstätigkeit. Klaus Eckstein stellte das Crowdfunding-Projekt mit der VR Bank vor. Unter Verschiedenes gab es den Vorschlag, mehr Aktionen im Sportheim anzubieten, es werde zu wenig genutzt. Laut Vorstand ist es zu abgelegen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Einnahmen
  • Finanzlage
  • Fördermittel
  • Karl Heinz
  • Mitglieder
  • Pläne
  • Sportvereine
  • Stefan Schneider
  • Stephan Schneider
  • Stromfresser
  • Turniere
  • Vogelsberg
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Wilhelm Schneider
  • Homberg-Ober-Ofleiden
  • Nina Reichhardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.