20. Oktober 2021, 22:12 Uhr

Biker fahren mit Polizeischutz

20. Oktober 2021, 22:12 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Vor der Polizeistation Lauterbach: Die Polizei Osthessen lädt Bikerinnen und Biker zu einer besonderen Aktion ein. FOTO: PM

Dieser Tage kamen bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen eine Reihe von passionierten Bikern und eine Bikerin unterschiedlicher Altersgruppen vor der Polizeistation Lauterbach zur Motorradtour »Biker auf Augenhöhe« zusammen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer reisten mit ihrer bunten Vielfalt an Zweirädern unterschiedlichster Baujahre zu der Tour an. Zur Begrüßung erhielten sie noch eine gelbe Warnweste mit dem Aufdruck »Motorradtour - Biker auf Augenhöhe« und »20 Jahre Polizeipräsidium Osthessen«.

Dann startete die Gruppe durch die kurvigen Straßen des Mittelgebirges. Begleitet wurden die Teilnehmer von zwei Beamten der Polizeidirektion Vogelsberg mit ihren dienstlichen Zweirädern. Ob innerhalb oder außerhalb der Ortschaften - die Zweiradfahrenden brachten dabei die Straßen mit ihren gelben Warnwesten über mehrere hundert Meter hinweg zum Leuchten.

Nach einer Stunde erreichten die Biker den Hoherodskopf, wo eine erste Pause eingelegt wurde. Bei Speisen sowie Getränken kam es zum regen Austausch zwischen den Teilnehmern und den Polizeibeamten. Auch die Motorräder und deren Alter wurden thematisiert.

Wie soll die Ausrüstung sein?

»Ich meine, ich hab‹ die Älteste«, triumphierte ein Teilnehmer mit seiner Honda CB 900 F aus den 1970er Jahren. Während der Pause nahmen auch andere Biker die Gruppe wahr und zeigten reges Interesse. Den in diesem Zusammenhang aufkommenden Fragen der Zweiradfahrer stellten sich die beiden Polizeibeamten gerne.

Nach dem Stopp ging es weiter entlang der berüchtigten Strecken des Vogelsbergkreises, bis die Motorradtruppe das Falltorhaus in Schotten erreichte. Auch hier kamen die Teilnehmer ins Gespräch und legten nicht nur den Fokus auf ihre Maschinen, sondern auch auf die erforderliche Schutzausrüstung. Funktionell, aber auch optisch ansprechend, allerdings keinesfalls zu schwer sollte die Ausrüstung - die Leben retten kann - sein. Und so erhielt der oder die eine noch Ausstattungstipps.

Schließlich ging es dann wieder zurück zur Polizeistation Lauterbach. Am Ende hieß es dann bei den Teilnehmern: »Geile Aktion«, »Ich hoffe, dass nächstes Jahr das Gleiche stattfindet« oder »Das nächste Mal bin ich wieder dabei«.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos