29. April 2021, 22:46 Uhr

Claus Gunkel steht Parlament vor

29. April 2021, 22:46 Uhr
Kurzer »Corona-Gruß« zur Gratulation: der neu gewählte Stadtverordnetenvorsteher Dr. Claus Gunkel (SPD, re.) mit seinem unterlegenen Mitbewerber Eckhard Hisserich. FOTO: KS

In der konstituierenden Sitzung der Homberger Stadtverordnetenversammlung gingen die bekannten Grabenkämpfe munter weiter. Nur wenige Minuten nach dem Auftakt der Sitzung am Donnerstagabend in der Stadthalle gab es schon die erste Unterbrechung, als es darum ging, ob drei Eilanträge auf die Tagesordnung genommen werden sollen.

Es folgten wenig später noch ein Ordnungsruf und die Weigerung des ältesten Mitglieds des Parlaments, die Sitzung für die Wahl eines neues Vorstehers zu leiten. Gewählt wurde aber.

Hisserich lehnt Sitzungsleitung ab

Mehr als 30 Gäste durften nicht teilnehmen, aber die waren es auch in der Stadthalle. In der ersten Sitzung nach der Kommunalwahl vom März stimmten CDU, SPD und Freie Wähler einige Male gemeinsam ab, das andere »Lager« bildeten Bürgerforum und Bündis 90/Die Grünen. Ob sich diese Lagerbildung in den kommenden Wochen und Monaten fortsetzt, wird sich zeigen. Zumindest scheint ein Plan zu sein, die beiden kleineren Gruppierungen so »in Schach zu halten.«

Eckhard Hisserich vom Demokratischen Bürgerforum (Jahrgang 1952) lehnte es nach der Aufforderung durch Bürgermeisterin Claudia Blum ab, als dienstältestes Mitglied der Stadtverordnetenversammlung die Sitzungsleitung für den anstehenden Wahlvorgang zu übernehmen. Der Grund: Er werde selbst für das Amt des Stadtverordnetenvorstehers kandidieren, so Hisserich, und er befinde sich somit in einem Widerstreit der Interessen.

Bürgermeister Claudia Blum entgegnete, seine Kandidatur schließe eine Sitzungsleitung nicht aus. Nach einem kurzem Wortgefecht beharrte Hisserich darauf, es sei sein gutes Recht, die Sitzungsleitung nicht zu übernehmen. Das tat dann Dr. Claus Gunkel als Zweitältester im Parlament, der ebenfalls für das Stadtverordnetenvorsteheramt vorgeschlagen wurde und der auf demokratische Gepflogenheiten verwies, nach denen er die Leitung übernehmen könne.

Das Demokratische Bürgerforum begründete die Nominierung von Eckhard Hisserich mit dessen Kenntnissen, denn es brauche eine »rechtssichere Sitzungsleitung,« forderte Jutta Stumpf. Man solle jemanden wählen, der eine gewisse Ruhe ausstrahlt und der über Neutralität verfüge. Stumpf: »Eckhard ist der Richtige, weil er die meiste Fachkenntnis hat.« Ein weiterer Vorschlag war Dr. Claus Gunkel. Der SPD-Mann wurde, ein eher ungewöhnlicher Vorgang, vom CDU-Fraktionsvorsitzenden Kai Widauer vorgeschlagen. Dieser begründete den Vorschlag mit der langjährigen Erfahrung von Gunkel. SPD-Fraktionsvorsitzender Michael Fina sagte, man freue sich über den Vorschlag und unterstütze ihn, Gunkel genieße über alle Fraktionen hinweg Anerkennung: »Er bringt Ruhe hinein und wir können uns wieder auf Sachpolitik konzentrieren«. Barbara Schlemmer (Bündnis 90/Grüne) sprach sich für Eckhard Hisserich wegen seiner Kenntnisse im Verwaltungsrecht aus, dies sei dringend nötig. Es folgte die geheime Wahl. Claus Gunkel erhielt 18 Stimmen, Eckhard Hisserich neun. Gunkel wünschte sich in seinem Statement eine faire und offene Zusammenarbeit.

Appell an fairen Umgang

»Wir können streiten, aber sollten sachlich bleiben und den Respekt gegenüber dem Anderen behalten.« Geheim wurden auch die Stellvertreter gewählt. Hier schlugen die Grünen Barbara Schlemmer vor, CDU, SPD und Freie Wähler auf einer Liste Kai Widauer, Michael Krebühl und Michael Fina. Als Stadtverordnetenvorsteher-Stellvertreter wurden Barbara Schlemmer, Kai Widauer und Michael Krebühl gewählt. Eine Reihenfolge bei der Vertretung der Stellvertreter soll es nicht geben. Dies wurde einstimmig beschlossen. Die Eilanträge, die sich um die Nutzung von Rad- und Wirtschaftswegen für den Autobahnbau und die Umwidmung des Meiserholzwegs drehten, wurden mehrheitlich nicht auf die Tagesordnung genommen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • CDU-Fraktionschefs
  • Claudia Blum
  • Claudia Blum (Homberg)
  • Freie Wähler
  • Kommunalwahlen
  • SPD
  • SPD-Fraktionschefs
  • Tagesordnungen
  • Verwaltungsrecht
  • Vogelsberg
  • Vorsteher
  • Wähler
  • Homberg
  • Kerstin Schneider
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen