05. September 2021, 20:40 Uhr

Ein Gottesdienst im Zeichen von Yoga

05. September 2021, 20:40 Uhr
Avatar_neutral
Von Jutta Schuett-Frank
Teilnehmerinnen des Yoga-Gottesdienstes in Nieder-Ohmen mit Karina Samtleben und Pfarrer Nils Schellhaas. FOTO :SF

Mücke-Nieder-Ohmen (sf). Teedurft liegt in der Luft, Kerzen brennen und Matten sind im Konfirmandensaal ausgerollt. In Nieder-Ohmen fand der erste »Gottesdienst in Bewegung« statt. Karina Samtleben, die in der Region als Yogalehrerin unter dem Namen »Yogaina« bekannt ist, und Pfarrer Nils Schellhaas führten durch diese besondere Gottesdienstform. Leichte Körper- und Atemübungen machten es möglich, sich selbst bewusst wahrzunehmen.

Schellhaas sprach über den philosophischen Begriff von Gott als dem »unbewegten Beweger«. Er leitete dazu an, dem eigenen Herzschlag und der fließenden Atmung nachzuspüren. Ausgehend von einem Wort des Apostels Paulus aus dem Zweiten Korintherbrief wurde im »Gottesdienst in Bewegung« der Mensch als »irdenes Gefäß« in den Blick genommen. Christliche Lobpreismusik begleiteten die Körperübungen und Momente der Stille halfen den Teilnehmenden dabei, einer besonderen Weise des Betens nachzuspüren. Die Teilnehmenden waren sich einig, dass der »Gottesdienst in Bewegung« öfter angeboten werden sollte.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos