20. September 2022, 21:57 Uhr

Ende der Renovierung gefeiert

20. September 2022, 21:57 Uhr
Avatar_neutral
Von Herbert Schott
Im Turnraum konnten sich die Kinder richtig austoben. FOTO: HSO

,-Groß-Felda (hso). Die Umbauarbeiten in der Kita Kunterbunt sind abgeschlossen und mit Beginn des neuen Kindergartenjahres ist ein Teil der Kleinen wieder aus dem Gemeindezentrum zurück in seine alte Umgebung gezogen. »Wir sind froh, dass wir es in der vorgesehenen Zeit geschafft haben«, sagten übereinstimmend Pfarrerin Nena Raab und Bürgermeister Leopold Bach im Rahmen des Sommerfestes. Auch die Leiterin Ivana Zinkler und die Kinder sind froh, dass nun alles wieder in den gewohnten Bahnen verläuft.

Das Ergebnis kann sich nun wirklich sehen lassen. Waschraum und Toilettenanlagen wurden dabei komplett erneuert, einher ging auch eine Umstrukturierung der Küche. Großes Lob sprachen die Offiziellen besonders den beteiligten Handwerkern und auch Architekt Ruhl aus. »Man hatte nie das Gefühl, dass es an irgendeiner Stelle Stillstand gab und auch wenn wir mit kleinen Änderungswünschen kamen, wurden wir gehört, und wenn möglich, wurden diese auch umgesetzt«, sagte Zinkler.

Nun strahlen den Benutzern beim Betreten des Raumes leuchtende Farben der Wände, der kleinen Waschbecken und Toiletten entgegen. Neben diesen gibt es einen weiteren Wickeltisch und auch eine Dusche wurde neu eingebaut. Die Benutzung der Küche ist nach der Umstrukturierung ebenfalls übersichtlicher und benutzerfreundlicher geworden.

Angesichts des schlechten Wetters hatte man alle Aktivitäten in Gruppenräume und in das Gemeindezentrum verlegt. Es gab Kaffee, Erfrischungsgetränke und hausgemachten Kuchen. In der Küche konnten die Kinder unter Anleitung Waffeln backen. Im Bad sorgte reichlich Rasierschaum für großen Spaß. Wurffische wurden gebastelt, mit denen die Kinder dann ihre Treffsicherheit beim Zielwerfen beweisen konnten. Tisch- und Würfelspiele wurden angeboten, ebenso Kinderschminken, das Basteln von Glitzerfischen und bei einer Tombola gab es jede Menge Preise zu gewinnen.

Action war im Turnraum angesagt. Hier konnten sich die Kinder auf einem Erlebnisparcour mit Trampolin, Rutsche und vielen anderen Sportgeräten richtig austoben.

Das Fest endete mit einer Andacht in der Kirche. Pfarrerin Raab hatte dazu das Thema »Noahs Arche« gewählt. In einem nächsten Schritt, so Pfarrerin Nena Raab, sollen nun in Kürze die Räume des Gemeindezentrums neu gestrichen und neue Wandschränke angebracht werden.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos