03. März 2021, 21:19 Uhr

Erfolgsgeschichte weiterschreiben

Für den nächsten Kreistag des Vogelsbergs treten acht Parteien und Wählergruppen an. Neben den sieben bekannten CDU, SPD, Grüne, FW, AfD, FDP und Linke ist die Klimaliste ein neuer Akteur. Wir haben den Spitzenkandidaten sechs Fragen zur Zukunft des Kreises gestellt. Hier die Antworten von Patrick Krug, SPD.
03. März 2021, 21:19 Uhr
legatis_jol
Von Joachim Legatis
Patrick Krug, SPD. FOTO: PM

Was sind für Sie die Stärken des Vogelsbergkreises?

Eine der Stärken des Vogelsbergkreises sind seine Menschen, die gerade nicht anonym vor sich hinleben, sondern auch nach links und rechts schauen, die anpacken und sich engagieren. Eine weitere Stärke des Vogelsbergkreises ist sicherlich die Kombination aus zentraler, verkehrsgünstiger Lage einerseits und Weite, Natur und Freiraum andererseits. Auch wenn es natürlich Probleme gibt, müssen wir als Region selbstbewusster diese Stärken herausstellen. Denn unsere Heimat ist nicht zuletzt dank der Anstrengungen und der guten Entwicklung der letzten Jahre ein attraktiver Wohn-, Lebens- und Arbeitsort und ein lohnenswertes Reiseziel für Touristen.

Wie kann Vogelsberger Grundwasser vor dem Durst in Frankfurt geschützt werden?

Unser Ziel ist es, dass die Wasserentnahme im Hohen Vogelsberg verringert wird. Hierzu muss das Rhein-Main-Gebiet in die Pflicht genommen werden und das Land muss dafür sorgen, dass der Ballungsraum mehr in seine Eigenversorgung und in die Nutzung von Brauchwassersystemen investiert. Denn es kann nicht sein, dass im Vogelsberg Bäume vertrocknen, Quellen sowie Bäche trockenfallen und die Grundwasserneubildung zurückgeht, während in Frankfurt mit Trinkwasser Autos gewaschen, Gärten bewässert oder Pools gefüllt werden. Auch verlangt die SPD, dass das Land die großen Leistungen, die der Vogelsberg beispielsweise beim Grundwasser-, Natur- und Umweltschutz für ganz Hessen erbringt, endlich angemessen honoriert und unsere Region finanziell besser ausgestattet wird.

Überfordert der Neubau des Kreiskrankenhauses den Kreis?

Das Kreiskrankenhaus ist ein Eckpfeiler der medizinischen Versorgung und einer der wichtigsten Arbeitgeber der Region. Deshalb hat die SPD in den letzten 10 Jahren alles für den Erhalt des Hauses getan und es vor der Insolvenz bewahrt. Durch den jetzt beschlossenen Neubau erhalten das Kreiskrankenhaus sowie seine Mitarbeiter*innen und Patient*innen eine sichere Zukunftsperspektive. Auch wenn der Eigenanteil des Kreises für den Neubau von fast 50 Millionen Euro keine Kleinigkeit ist und die finanziellen Spielräume hierdurch enger werden, ist der Neubau solide finanziert und wird den Kreis nicht überfordern.

Wie dringend ist die Modernisierung der Vogelsbergbahn?

Die Vogelsbergbahn ist ein wichtiger Baustein für einen effizienten und bedarfsgerechten ÖPNV in unserer Region. Deshalb ist es das Ziel der SPD, die Attraktivität des Fahrangebots weiter zu steigern und dauerhaft mehr Personenverkehr auf die Schiene zu bringen. Dafür brauchen wir mehr und schnellere Verbindungen und zusätzliche Haltepunkte. Um zu klären, wie das gelingen kann und welche Modernisierungsmaßnahmen dazu nötig, sinnvoll und machbar sind, fordert die SPD, dass der RMV eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gibt und damit die Faktengrundlage für eine Modernisierung schafft.

Die Bevölkerung schrumpft und wird älter - was tun?

In den letzten Jahren ist es gelungen, dass wieder mehr Menschen in den Vogelsbergkreis ziehen, als von hier weg. Diesen erfolgreichen Weg wollen wir weitergehen. Die SPD wird weiter daran arbeiten, dass unsere Region auch für jüngere Menschen und Familien ein attraktiver Wohn-, Lebens- und Arbeitsort ist. Die drei wichtigsten Punkte hierfür sind gute, moderne Kitas und Schulen, eine zukunftsfähige Infrastruktur, sowohl analog bei Straße und Schiene als auch digital mit schnellem Internet und flächendeckendem Handyempfang und eine sichere, wohnortnahe ärztliche Versorgung.

Wenn Sie Ihre Ziele durchsetzen, wo steht der Kreis in fünf Jahren?

Mit der Umsetzung unserer Ziele wird der Vogelsbergkreis auch in fünf Jahren ein lebenswerter, wirtschaftlich erfolgreicher und zukunftsfähiger Landkreis sein, der mehr noch als heute beweisen wird, dass es auch in einer ländlichen Region aufwärtsgehen kann, wenn Kommunalpolitik mutig und entschlossen anpackt und die Dinge gestaltet. Dafür steht die Vogelsberger SPD. Wir wollen heute die richtigen Weichen dafür stellen, dass die Erfolgsgeschichte der letzten Jahre weitergeschrieben wird und es nicht wieder passiert, dass unsere Region wie in den 2000er-Jahren, in denen die SPD nicht Teil der Kreisregierung war, den Anschluss an die Zukunft verliert.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos