27. November 2022, 17:51 Uhr

Erste Fahrt von Bürgerbus verzögert sich

27. November 2022, 17:51 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Einen solchen Bürgerbus soll es in Gemünden geben, dabei gibt es aber Verzögerungen. pm

Die Bereitstellung des »Bürgerbusses« für Gemünden durch das Land dauert etwas länger. Aufgrund mehrfacher Anfragen weist der Seniorenbeirat in einer Mitteilung auch darauf hin, dass es Fortschritte bei den Vorbereitungen gibt.

Nach aktuellen Ausküften ist Gemünden weiterhin auf der Liste der Kommunen, die ein Bürgerbusprojekt beantragt haben, berichtet Eva Wolf. Sie kümmert sich im Seniorenbeirat um das Projekt. Der Entscheidungsprozess nehme seinen bürokratischen Gang, die Signale aus Wiesbaden seien positiv.

Vorsitzende Renate Müller ist zuversichtlich, dass das Projekt erfolgreich sein werde. Der Bürgerbus könne einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der Alltagsmobilität in Gemünden leisten. Für Arztbesuche, Fahrten zum Einkauf und Vereinsaktivitäten werde er ein hilfreiches Angebot bieten. Darüber hinaus fördere das Land mittlerweile ausschließlich Elektrobusse, so dass der Bürgerbus auch in Sachen Klima- und Umweltschutz vorbildlich sei.

Der in Gemünden eingerichtete Lenkungskreis sei auf das Startsignal aus Wiesbaden bestens vorbereitet, berichtete Wolf weiter. Mit Bürgermeister Daniel Müller habe man bereits einen Entwurf für den Trägerverein des Projekts formuliert. Unter dem Namen »GemündenMobil« könne dieser zeitnah die Ausgestaltung des Konzepts für den Busbetrieb übernehmen. Die Grundzüge des Konzepts seien ebenfalls schon diskutiert und in einem nächsten Schritt soll dies ausformuliert werden. Sobald die Zusage der zuständigen Landesstiftung Miteinander zur Förderung vorliege, werde der Lenkungskreis es vorlegen.

Wolf erinnerte daran, wie groß das Interesse am Bürgerbus in der Gemeinde sei. Aus verschiedenen Ortsteilen hätten Bürger ihr Interesse an der Mitgestaltung des Projekts bekundet. Manche sind bereit, als Fahrerinnen und Fahrer aktiv zu werden. »Ich hoffe, dass dieses Interesse wach bleibt und wir gemeinsam die Geduld aufbringen, den Entscheidungsprozess in Wiesbaden abzuwarten,« sagte sie.

Sobald aus Wiesbaden das erwartete positive Signal für die Förderung des Gemündener Bürgerbusses komme, werde die Vereinsgründung von »GemündenMobil« erfolgen und die weiteren Genehmigungsschritte zügig beschritten werden. Wer sich noch an der Ausgestaltung des Bürgerbus-Projekts beteiligen will, ist eingeladen, sich bei Eva Wolf zu melden, erreichbar unter Tel. 06634 - 1771.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos