30. September 2021, 21:33 Uhr

»Feuerwehr unbedingt erhalten«

30. September 2021, 21:33 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Ehrungen bei der Feuerwehr Gleimenhain. FOTO: PM

Kirtorf-Gleimenhain (pm). Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr fand in diesem Jahr aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie außerplanmäßig im Dorfgemeinschaftshaus statt. Thorsten Becker begrüßte eine Anzahl von Feuerwehrangehörigen sowie den stellvertretenden Stadtbrandinspektor Julian Schneider.

Im Mittelpunkt stand die Neuwahl des Vorstands, wobei Becker mitteilte, dass er aufgrund des jüngst angenommenen Amtes als Ortsvorstehers sein Amt als Vorsitzender der Feuerwehr niederlegen möchte. Angesichts der Lage in den Hochwasser-Gebieten zeigte Becker die Wichtigkeit der Feuerwehren auf und mahnte eindringlich, dass es gilt, den einzigen und somit größten Verein in Gleimenhain zwingend zu erhalten.

19 Aktive

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie konnte Becker für die Jahre 2019 und 2020 keine nennenswerten Ereignisse und Aktivitäten hervorheben. Im Anschluss folgte der Bericht des Wehrführers Benjamin Heinbächer, welcher einen Überblick über das Geschehen der Einsatzabteilung in den beiden vergangenen Jahren gab. So besteht die Wehr derzeit aus 19 aktiven Mitgliedern, davon drei Atemschutzgeräteträger. 2019 und 2020 gab es 13 Einsätze. So zum Beispiel Unterstützung aufgrund von Starkregen in der Großgemeinde, Beseitigung eines Wespennestes, sowie der Einsatz wegen eines vollgelaufenen Kellers. Gesellschaftlich aktiv war die Einsatzabteilung beim Schießen in Neustadt und zum Abschlussessen im Schmeerofen in Kirtorf. Benjamin Heinbächer machte Hoffnung zur baldigen Freigabe für gemeinsame Übungen und bat um rege Teilnahme.

Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Julian Schneider berichtete über die Mitgliederanzahlen der Feuerwehr der Großgemeinde, über die technische Ausstattung, Lehrgänge sowie Ausbildungen und Einsätze. Ergebnis der Neuwahl des Vorstandes: Wehrführer Benjamin Heinbächer, stv. Wehrführer Thorsten Pinschmidt, Feuerwehrausschuss Andreas Immel, Nils Schmelzeisen, Beisitzer: Thomas Gnau, Thorsten Becker, Rechner Werner Singer, Schriftführer Erich Dietz, stv. Vorsitzender Markus Fröhlich, Vorsitzender Jan Dietz.

Jan Dietz bedankte sich für das in ihn gesetzte Vertrauen. Mit einer der letzten Punkte waren die Ehrungen für die langjährige Zugehörigkeit der Feuerwehr. Zur Mitgliedschaft im Feuerwehrverein wurden Norbert Fröhlich für 50 Jahre, Ewald Becker und Hans-Peter Schneider für 40 Jahre, Thorsten Becker und Thorsten Krey für 25 Jahre geehrt.

Den Gratulanten wurde je ein Ehrenabzeichen mit Urkunde zu teil.

Zum Abschluss wünschte Gerhard Immel als Magistratsmitglied den neu Gewählten eine gute Hand.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos