28. November 2022, 21:03 Uhr

Gelunges Gemeinschaftsprojekt

28. November 2022, 21:03 Uhr
GKM
Beim Adventszauber ist der Nikolaus dabei. FOTO: GKM

Am Samstag lud die Vereinsgemeinschaft Hainbach zum Start in die Adventszeit, in diesem Jahr als »Advents-Zauber« benannt. Als Standort hatte das Organisationskomitee den Platz vor dem Feuerwehrgerätehaus ausgesucht, der bereits seit ein paar Tagen mit einem festlich geschmückten Weihnachtsbaum auf sich aufmerksam gemacht hat. Jetzt umringten ihn 15 Stände mit verschiedenen Angeboten, von Kunsthandwerks-Produkten über stilvoll präsentierte Geschenkideen bis hin zu Honig von Imkern aus dem Ort. Bis auf einen Anbieter aus Helpershain waren alle Buden von örtlichen Geschäften oder Vereinen gestaltet. »Das sind mehr, als wir bisher zu diesem Anlass in Hainbach für die Teilnahme gewinnen konnten«, zeigte sich Anke Möser von dem offensichtlich großen Zuspruch begeistert. Als Vorsitzende des örtlichen Obst- und Gartenbauvereins hatte sie maßgeblich daran mitgewirkt, den Adventszauber zu planen, Interessenten für Stände anzusprechen und die Umsetzung des Projekts zum Erfolg zu führen. Dabei betonte sie, dass sich die traditionell gute Zusammenarbeit der Hainbacher Vereine auch in diesem Fall wieder bewährt habe. Beteiligt waren neben den Obst- und Gartenbaufreunden die Jugendgruppe, die Freiwillige Feuerwehr sowie die Kultur- und Sportgemeinschaft (KSG).

Bald nach dem Start um 15 Uhr füllte sich der Platz und es bildeten sich Schlangen vor dem Glühweinstand und den anderen bei solchen Veranstaltungen üblichen gastronomischen Angeboten. Die Besucher sammelten sich um die aufgestellten Stehtische, genossen Speisen und Getränke, um sich anschließend an dem besonderen Programm zu erfreuen, dass die Vereinsgemeinschaft vorbereitet hatte. Mit Einbruch der Dunkelheit stimmte man eine Reihe von Weihnachtsliedern an. Begleitet wurde der vielstimmige Chor der Besucher von zwei Musikern: Clemens Kanka am Keyboard und Thomas Vannek an der Gitarre.

So bereits weihnachtlich eingestimmt, sahen die Besucher dem Höhepunkt des Adventszaubers entgegen: Begleitet von einem stilvoll geschmückten Pony-Schlitten machte der Nikolaus in Hainbach Station. Im Gepäck hatte er für fast 50 Kinder Weihnachtsgeschenke. Doch nicht nur der Nachwuchs der Gemeinde kam in deren Genuss, sondern auch für einige Erwachsene hatte der Weihnachtsvorbote etwas dabei. Als besondere Überraschung beschenkte er die Mitglieder des Ortsbeirats von Nieder-Gemünden. Nachdem es zunächst bei der letzten Kommunalwahl so ausgesehen hatte, dass kein Ortsbeirat für diesen Ortsteil mehr gewählt werden könnte, weil sich niemand zur Kandidatur bereitfand, hatten sich die jetzt vom Nikolaus beschenkten, schließlich doch für das ehrenamtliche Engagement entschieden.

Schließlich bot der Adventszauber seinen Gästen noch eine Tombola, zu der Lose an den Buden erhältlich waren. Die vertretenen Vereine und Geschäfte hatten je ein Erzeugnis aus ihrem Angebot für die Verlosung beigesteuert.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos