06. September 2022, 21:51 Uhr

Großer Jahrgang in der Ohmstadt

06. September 2022, 21:51 Uhr
legatis_jol
Von Joachim Legatis
70 Kinder sitzen bei der Einschulung an der Grundschule Homberg in der ersten Reihe. FOTO: JOL

Aufgeregt sitzen sie in der ersten Reihe an der großen Wiese hinter der Turnhalle, und die weitaus meisten freuen sich auf die neue Umgebung: 70 Jungen und Mädchen, und damit ein besonders großer Jahrgang, starteten am Dienstag an der Grundschule Homberg den »Marathonlauf« der Bildung. So betitelte Schulleiterin Eva Sartorius den neuen Lebensabschnitt über 10 bis 13 Jahre für die Kinder.

Sie sicherte den Kindern und ihren Eltern zu, Erzieherinnen und Lehrerinnen an der Schule würden alles tun, damit der Unterricht Spaß mache. Dann kämen die Kinder auch über die Zeiten, in denen sie müde sind oder keine Lust auf Unterricht haben.

Der Einschulungsgottesdienst war bereits am Montag gefeiert worden. Am Dienstagmorgen übernahmen die Lehrerinnen Elke Reichel, Carolin Kasseckert, Anika Justus und Sabrina Loos die Klassen, darunter eine Vorklasse. Zur Begrüßung sangen die Kinder der Klasse 2a mit Annegret Reichel »Die Schule ist mehr«. Die Jungen und Mädchen der 2b mit Brigitte Biedenkapp stellten Symbole der bisherigen Aktivitäten vor wie Zirkusteilnahme, Keltern und einen Ethikunterricht, der Spaß macht. Vorbei an winkenden Grundschülerinnen und -schülern gingen die Erstklässler dann in ihre Klassenzimmer und erhielten Brezeln.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos