07. Juli 2021, 21:47 Uhr

Holzfüße und feierliche Klänge

07. Juli 2021, 21:47 Uhr
Avatar_neutral
Von Jutta Schuett-Frank
Die Gruppe der Konfirmanden aus Nieder-Ohmen, Bernsfeld und Wettsaasen beim Vorstellungsgottesdienst auf der »Burgschoan«, links im Bild Pfarrer Nils Schellhaas. FOTO: SF

»Hier stehe ich. Ich kann nicht anders. Gott helfe mir. Amen.« Martin Luther soll diese Worte vor 500 Jahren auf dem Wormser Reichstag gesagt haben, als er vor dem Kaiser stand. Er war aufgefordert worden, zu widerrufen. Luther folgte seinem Gewissen und stand für die Sache ein, die er für richtig hielt. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde Nieder-Ohmen gestalteten ihren Vorstellungsgottesdienst anlässlich des Jubiläums »500 Jahre Wormser Reichstag« entsprechend unter dem Motto »Hier stehe ich. Ich stehe ein für«. Der Satz wurde von den Jugendlichen aus Nieder-Ohmen, Bernsfeld und Wettsaasen dann individuell vervollständigt. Dazu stellten sie aus Holzplatten ausgeschnittene Fußspuren vor, die sie passend zu »ihrem« Satz bemalt hatten.

Die Konfirmandenzeit unter Pandemiebedingungen ansprechend und interessant zu gestalten, das stellte eine besondere Herausforderung dar, der sich Pfarrer Nils Schellhaas und Ivana Zinkler, die Jugendbeauftragte vom Kirchenvorstand, gerne gestellt haben. Mit großem Aufwand feierte man nun den Vorstellungsgottesdienst im Grünen auf der »Burgschoan«.

Anna Schönhals-Domanski sang, am Keybord begleitet von Meleia Balikci, und faszinierte die Gäste mit ihrer Stimme.

Festliche und fröhliche Melodien erklangen auch vom Posaunenchor Nieder-Ohmen unter der Leitung von Andreas Czerney. Insgesamt werden 25 Jugendliche am Sonntag in Nieder-Ohmen in fünf Gottesdiensten unter Hygienevorschriften konfirmiert.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos