15. April 2013, 12:33 Uhr

Ernste Themen toll auf die Bühne gebracht

Homberg (jrs). Nach langem, intensivem Proben war es endlich soweit: Am Freitag präsentierte die Theater-AG der Ohmtalschule in Homberg ihr neuestes Stück »Ausgerumpelt«.
15. April 2013, 12:33 Uhr
Tolles Spiel der Theater-AG der Ohmtalschule, die Schauspieler und Helfer mit Leiterinnen Regina Anselm und Christiane Gans (mit Blumen). (Foto: jrs)

Das fast zwei Stunden lange Spiel wurde in der Aula der Schule vor fast ausverkauften Rängen aufgeführt. Trotz Aufregung und Lampenfieber meisterten die Teilnehmer der AG ihren Auftritt souverän und wurden am Schluss mit begeistertem Beifall belohnt. Die ernsten Themen »Prahlsucht« und »Habgier« wurden dabei anschaulich und modern verpackt und gekonnt auf die Bühne projiziert. Trotzdem gelang es, für einige Lacher im Publikum zu sorgen und das Spiel so aufzulockern.

Die Themen wurden in einer Geschichte verpackt, bei der ein 14-jähriges Mädchen unbedingt mit ihrer Schwester in die Disco will und dafür eine gute Englischarbeit schreiben soll. Weil die zu schwer für sie ist, muss sie sich auf einen Deal mit einem anderen Mädchen einlassen. Das wird aber wie das Rumpelstilzchen, von Mal zu Mal gieriger wird und immer mehr Gegenleistung verlangt. Zum Schluss ist es wie beim Märchen auch, dass ein Name – in diesem Fall das Lieblingsessen einer Tante – herausgefunden werden muss, um dem Spuk ein Ende zu setzen.

Bei der Aufführung waren auch kleine Textpatzer und leichte technische Probleme schnell verziehen. »Insgesamt war es ein gelungener Abend«, fanden auch die Spielleiterinnen Regina Anselm und Christiane Gans. Sie waren »wirklich stolz« auf die Jugendlichen, sagten sie. Am Ende der Aufführung wurde ihnen von Schulleiter Carsten Röhrscheid und den Teilnehmern der AG noch einmal für ihr Engagement gedankt.

Nach der Vorstellung war den Nachwuchsschauspielern die Erleichterung deutlich anzumerken. Für sie hatten sich die vielen Proben, die sogar in den Osterferien stattgefunden haben, gelohnt. Selbst eine defekte Heizung, weswegen der Schulbetrieb für einen Tag eingestellt werden musste, konnte den Treffen nicht im Wege stehen. Nun trifft sich die Theater-AG weiter donnerstags in der 8. und 9. Stunde im Kunstraum der Ohmtalschule für das nächste Projekt.

Bei der erfolgreichen Aufführungen spielten: Jessie Noél Baumbach als Jana, Robin Bachorz als Ben/Rumpelstilzchen, Gina-Marie Schneider als Freundin/Svenja, Edda Bisanz als Sabine, Saskia Pohlenz als Frau Almer, Elisa Schmied als Lehrerin Frau Rebmann, Michelle Castro Dinis als Freundin/Busfreundin und Jennifer Roos als Souffleuse. Für den Ton war Anton Stock, für das Licht und die Technik einige Schüler der 10G verantwortlich. Der Aufbau wurde von Yannis Schlosser und Thyra Krebühl erledigt. Als Statisten wirkten einige Schüler der 9Ra und der 7Gb mit.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos