18. November 2021, 21:51 Uhr

Kreisstraße bei Amöneburg wieder offen

18. November 2021, 21:51 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Die Sanierung der Kreisstraße 29 bei Amöneburg wird zum Ende dieser Woche abgeschlossen, wie Hessen Mobil mitteilt. Bis dahin werden noch letzte Arbeiten, darunter die Montage der Schutzplanken, fertiggestellt, sodass im Laufe dieses Wochenendes die Baustelle abgeräumt und die Vollsperrung aufgehoben werden kann.

Seit diesem August hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf unter der Bauleitung von Hessen Mobil die K29 bei Amöneburg saniert, die durch Netzrisse, Flickstellen und Verdrückungen stark beschädigt war. Daher wurde die Fahrbahn auf der rund 1,8 Kilometer langen Strecke zwischen dem Abzweig zur Kreisstraße 27 und dem Abzweig zur Landesstraße 3073 grundhaft erneuert. Hierfür wurden der alte Straßenaufbau bis zu 20 Zentimeter tief ausgebaut und dabei rund 1100 Tonnen teerpechhaltiges Material fachgerecht entsorgt. Im Anschluss wurde die Fahrbahn mit einer 16 Zentimeter dicken Asphalttragschicht und vier Zentimetern Asphaltdeckschicht neu aufgebaut sowie die Straßenbankette angepasst. Die Rinnenanlage wurde erneuert, bereichsweise Drainageleitungen im Straßenseitengraben verlegt sowie drei Durchlässe und Kanäle in der Straße erneuert. Zudem wurde der Einmündungsbereich der Straße Unter den Stockwiesen angepasst, um die Zufahrt für den Linienbusverkehr zu ermöglichen. Aufgrund umfangreicherer Arbeiten an den Drainageleitungen, Durchlässen und Kanälen haben die Bauarbeiten insgesamt rund drei Wochen länger gedauert, als ursprünglich geplant.

Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten und der benötigten Sicherheitsabstände musste die K29 im Baustellenbereich voll gesperrt werden. Damit die Erreichbarkeit für den Anlieger- und den Linienbusverkehr gewährleistet war, wurden die Bauarbeiten in drei aufeinanderfolgende Bauabschnitte unterteilt. Im letzten Bauabschnitt wurde im Bereich der K29 zwischen dem Abzweig zur K28 (Ortsausgang in Richtung Mardorf) und dem Abzweig zur K27 auf Höhe der Einmündung Am kleinen Born - inklusive des Einmündungsbereichs Unter den Stockwiesen - gearbeitet.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil auf den Internetseiten mobil.hessen.de und verkehrsservice.hessen.de.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos