Vogelsbergkreis

Landesehrenbrief für Stephan Paule

Den Ehrenbrief des Landes erhielt Bürgermeister Stephan Paule im Namen des Ministerpräsidenten Volker Bouffier aus den Händen von Landrat Manfred Görig. Mit dabei waren neben den Mitgliedern des Magistrats auch der Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus und der CDU-Fraktionsvorsitzende Alexander Heinz.
15. August 2021, 17:33 Uhr
Redaktion
pauel_130821
Stephan Paule mit Landrat Manfred Görig (v.l.). FOTO: PM

Den Ehrenbrief des Landes erhielt Bürgermeister Stephan Paule im Namen des Ministerpräsidenten Volker Bouffier aus den Händen von Landrat Manfred Görig. Mit dabei waren neben den Mitgliedern des Magistrats auch der Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus und der CDU-Fraktionsvorsitzende Alexander Heinz.

Vielfältige ehrenamtliche Tätigkeiten und die Liebe zur Heimatstadt kennzeichnen Lebensweg des Geehrten. Die Kommunalpolitik, so wie sie der Geehrte verkörpere, bilde die »solide Basis unserer Demokratie«, sagte Görig in seiner Laudatio. Er sei jedem, der sich ehrenamtlich engagiert, dankbar. Es sei dabei nicht die Arbeit im kommunalpolitischen Hauptamt als Bürgermeister, sondern die zusätzlichen übernommenen Ehrenämter, die der Grund für die Ehrung Stephan Paules seien.

Seit 18 Jahren sei Stephan Paule ehrenamtlich kommunalpolitisch aktiv. 2006 zog er in die Stadtverordnetenversammlung seiner früheren Heimatstadt Romrod ein. Von 2011 bis heute sei Paule im Kreistag und seit 2014 als Fraktionsvorsitzender der CDU ehrenamtlich tätig. Schon vor seiner Wahl zum Bürgermeister der Stadt Alsfeld habe Paule Ehrenämter als Kreispressesprecher der Jungen Union Vogelsberg, im Landesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Christlich-Demokratischer-Lehrer in Hessen, und in der der Kommunalpolitischen Vereinigung des Vogelsbergkreises übernommen. Mittlerweile sei der Geehrte unter anderem Mitglied im Landesvorstand der CDU und habe sich weitere Verdienste auf dem Gebiet der Kommunalpolitik im Vogelsbergkreis und darüber hinaus erworben, so der Landrat. Darüber hinaus engagiere sich Paule in vielen Vereinen. Er ist unter anderem Gründungsmitglied und seitdem auch Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins Alsfel, Kreisvorsitzender der Europa Union Vogelsberg und stellv. Kreisvorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Alsfeld. Darüber hinaus sei Paule Mitglied in weiteren zahlreichen Vereinen.

»Etwas für die Menschen und unsere Heimat tun, bereitet mir große Freude«, bedankte sich Bürgermeister Paule, der von der Ehrung nichts wusste und im Rahmen einer Magistratssitzung vom Besuch des Landrats überrascht wurde. Es gehe immer darum, bei der haupt- und ehrenamtlichen Arbeit in der Kommunalpolitik und beim Engagement in Vereinen daran zu arbeiten, die Welt ein Stückchen besser zu machen.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/landesehrenbrief-fuer-stephan-paule;art74,748037

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung