15. Februar 2021, 21:17 Uhr

Öl an Müllfahrzeugen eingefroren

15. Februar 2021, 21:17 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Dieser Tage waren die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses des Zweckverbands Abfallwirtschaft Vogelsberg zu einer Präsenzsitzung zusammengekommen. Entsprechend der Tagesordnung wurde die Änderung/Aktualisierung der Hauptsatzung des Verbandes und der Geschäftsordnung der Verbandsversammlung durchgesprochen.

Interessant war der Bericht des Verbandsvorstehers Dieter Boss und der Verwaltungsmitarbeiterin über die infolge der eisigen Temperaturen aufgetretenen Probleme bei der Abfuhr der Biotonne in einigen Kreisgemeinden. Eine Leerung der braunen Müllgefäße war ab Montag, dem 2. Februar, nicht möglich, weil zum einen die großen Müllfahrzeug aufgrund der großen Schneemengen wegen nicht geräumter Seitenstraßen in einigen Ortsteilen die einzelnen Grundstücke nicht anfahren und die braunen Tonnen nicht leeren konnten.

Verschärft wurde das Problem aber, weil an mindestens fünf Müllfahrzeugen das Hydrauliköl an den Lkw eingefroren war, bzw. die Hydraulik »kaputtgegangen« sei und die Fahrzeuge in die Werkstatt mussten. Dies nahm der Vorsitzende der Fraktion von CDU und FDP, Dr. Hans Heuser, zum Anlass, zu erklären, man sei sehr froh, die im Jahr 2018 diskutierte sogenannte Rekommunalisierung der Mülleinsammlung der blauen Tonne (Papier und Pappe) abgelehnt zu haben. Hätte man dies beschlossen, so hätte diese Eigeneinsammlung 2020 begonnen. Bei den seit 8. Februar herrschenden Schneeverhältnissen und eiskalten Temperaturen »wäre auch an den dann eigenen Fahrzeugen des ZAV das Hydrauliköl eingefroren oder die Hydraulik kaputtgegangen, und es wären Reparaturkosten im vierstelligen Bereich angefallen«. Zudem wären die verbandseigenen Mitarbeiter tagelang beschäftigungslos gewesen und die braunen Tonnen hätten ebenfalls nicht geleert werden können. Weil der ZAV die Einsammlung an Fremdfirmen vergeben hat, liege das Kostenrisiko für die Reparatur der Fahrzeuge und die Arbeitslöhne bei den Firmen und nicht beim ZAV. Mit dem Erlebnis der letzten Tage, so Heuser, sei das Thema »Rekommunalisierung« (also Zurückholung der Mülleinsammlung in die Eigenregie des ZAV) vom Tisch.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos