02. Dezember 2020, 21:57 Uhr

Schüler sammeln fleißig Müll ein

02. Dezember 2020, 21:57 Uhr
Die Schüler mit dem eingesammelten Müll. FOITO: SF

Kürzlich ging die Klasse 5fa der Gesamtschule auf Müllsuche. Beim Spazierengehen während des Sportunterrichts ist den Kindern nämlich schon sehr oft aufgefallen, dass überall Müll herumliegt. Am Wegesrand, auf den Gehwegen oder im Wald haben sie beim Spazieren gehen schon sehr viel Müll entdeckt: darunter sind zum Beispiel Sonnenbrillen, Handschuhe, Flaschen, Dosen, aber auch Autoreifen oder sogar ein Kindersitz.

Insgesamt sammelten die Kinder rund drei blaue Müllsäcke voller Abfall ein. Hauptsächlich fanden die Kinder in der Nähe des nahe gelegenen Supermarktes leere Flaschen, Verpackungsmüll oder auch weggeworfene Kassenbons. Eine traurige Erfahrung machten die Kinder ebenso.

Während des Spazierganges trafen sie eine Spaziergängerin mit Vierbeiner, dessen Pfote in einem Hundeverband steckte. Auf die Nachfrage, was dem Hund denn passiert sei, antwortete die Besitzerin, dass ihr Hund in eine Scherbe getreten war und somit die Sehne am hinteren Lauf durchtrennt wurde. Das ließ die Kinder aufhorchen. Sie lernten durch diese Begegnung, dass es nicht nur schade ist, wenn die Natur so vermüllt wird, sondern auch, dass die Entsorgung des Mülls in freier Natur auch gefährlich für Mensch und Tier sein kann.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gesamtschulen
  • Hundehalter
  • Sportunterricht
  • Verpackungsmüll
  • Vogelsberg
  • Wald und Waldgebiete
  • Mücke
  • Jutta Schuett-Frank
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen