11. Mai 2021, 21:10 Uhr

Segensparcours und Lesungen

11. Mai 2021, 21:10 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
In Homberg am Schloss können sich Paare am Freitag segnen lassen. FOTO: PM

Vogelsbergkreis (pm). »Digital und dezentral« - so lautet das Motto des Ökumenischen Kirchentags (ÖKT), dessen Austragungsort dieses Jahr Hessen ist. Pandemiebedingt findet das Programm weitgehend digital statt, es wird vom 13. bis 16. Mai aus Frankfurt am Main übertragen. Auch das Evangelische Dekanat Vogelsberg beteiligt sich vom 13. bis 16. Mai in Homberg und Grebenhain sowie online mit verschiedenen Aktionen und Angeboten am ÖKT:

Ökumenischer Segens-Parcours in Homberg (Ohm) (insbesondere für gemischt-konfessionelle Paare, auch gleichkonfessionelle Paare sind willkommen). Menschen, die in einer Partnerschaft mit jemandem aus einer anderen Konfession als Paar zusammenleben, lädt das evangelische Dekanat in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Dekanat Alsfeld ein, sich für ihren gemeinsamen Lebensweg (erneut) Gottes Segen zusprechen zu lassen: Auf einem Pfad um das wunderschöne Schloss-Gelände im Homberg (Ohm), an beiden geöffneten Kirchen, in Augenblicken des Innehaltens. Am Ziel bitten Geistliche beider Seiten für das Paar um Gottes Beistand. Termin ist am kommenden Freitag, den 14. Mai, zwischen 11 und 16 Uhr im Innenhof des Schlosses in Homberg. Der Start vor Ort liegt individuell verschieden. Anmeldungen an: Katholisches Dekanat Alsfeld, Tel. 06631/77651-16, E-Mail: hedwig .kluth@bistum-mainz.de oder Evangelisches Dekanat Vogelsberg, Tel. 06631-91149-16, E-Mail: holger.schaeddel@ekh n.de.

Das Projekt wird als religiöse Versammlung gewertet. Die Paare sind auf dem Schlossberg sowie an der ev. und Kath. Kirche eigenständig unterwegs. Kinder bzw. andere Personen aus demselben Hausstand des Paares dürfen das Paar begleiten. Die Corona-Auflagen (wie Registrierung, Mund-Nase-Bedeckung am Platz, Abstandsgebot) sind einzuhalten. Der Parcours dauert je nach Verlauf etwa 1,5 bis 2 Stunden.

In einem Videobeitrag geht es durch den Hohen Vogelsberg. Vom Bilstein nehmen Wilma Well vom evangelischen Dekanat Vogelsberg und Kathrin Landwehr vom katholischen Dekanat Alsfeld den Blick in die Weite bis hin nach Frankfurt zum ÖKT und schauen dann auf das Leben hier bei uns im Vogelsberg. Typisch für diese Region: Wind, Wälder, Bachläufe und Quellen. Vieles wäre da noch zu nennen und vieles kann man entdecken - manchmal auch Überraschendes. Was können wir hier an Ökumene sehen, was davon ist im Vogelsberg lebendig? Und: Woher ziehe ich selbst meine Kraft und meine Lebensenergie? Diesen Fragen geht der Film mit Wilma Well und Kathrin Landwehr nach und lädt ein, sich mit auf den Weg zu begeben. »Schaut hin!« - das Motto des ÖKT. Zu sehen ist der Beitrag schon am Himmelfahrtstag ab 18.30 Uhr auf www.vogelsberg-evangelisch.de sowie auf den Social-Media Kanälen des Evangelischen Dekanats Vogelsberg auf Instagram und Facebook unter @vogelsberg.evangelisch.

Online-Lesungen vom 13. bis 15. Mai der katholischen und evangelischen Kirche im Vogelsberg. Mit Lesungen, Musik und Vogelsberger Landperspektive beteiligen sich die katholische und evangelische Kirche im Vogelsberg zudem am Himmelfahrtswochenende am ÖKT und schauen auf ein Schwerpunktthema des Ökumenischen Kirchentages: Schöpfung und Klimakrise. Moderiert werden die Lesungen vom ökumenischen Team, Aegidius Kluth (Buchbasalt Alsfeld) und Ralf Müller.

Mit dabei: Uta Ruge, die mit ihrem Buch »Bauern, Land« gerade für den Preis der Leipziger Buchmesse 2021 nominiert wurde. Und die neue Dokumentation zum Widerstand im Dannenröder Forst. Drei Webinar-Lesungen beschäftigen sich mit dem Klimawandel aus Landperspektive: Uta Ruge aus Berlin liest am Donnerstag, 13. Mai, aus »Bauern, Land. Die Geschichte meines Dorfes im Weltzusammenhang«.

Am Freitag, dem 14. Mai, folgt Monika Felsing (Bremen/Ober-Gleen), die in »08/18. Ein hessischer Beitrag zur Rettung der Welt« die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen an hessischen Beispielen illustriert. Zum Abschluss liest am Samstag, 15. Mai, Christa Seim (Maulbach) aus ihrer Dannenrod-Dokumentation und lässt Stimmen aus 40 Jahren Widerstand gegen diese Trasse zu Wort kommen. »Halb 6«, der »Soundhaufen Maulbach« und die »Lebenslaute« werden die Lesungen musikalisch umrahmen. Alle drei Lesungen starten um 17 Uhr. Weitere Infos: ralf.mueller@ekhn.de. Zugangsdaten zum Zoom-Meeting finden sich unter www.vogelsberg-evangelisch.de.

Gemeinsam im grünen Garten - Eine ökumenische Andacht auf der Picknickdecke am 30. Mai in Grebenhain: Am Sonntag, 30. Mai, findet um 15 Uhr eine Begegnungsaktion für Familien in der Natur statt. Ruth Martin-Weigang vom Evangelischen Dekanat Vogelsberg und Kathrin Landwehr nehmen mit Teilnehmenden Umwelt mit Menschen und in der Natur wahr, pflanzen einen Baum. Treffpunkt ist im Garten am Pfarrhaus, im Eisenbergsweg 15 in Grebenhain. Bitte mitbringen: eine Picknickdecke. Bänke sind auch vorhanden. Auf Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen wird geachtet. Weitere Infos gibt es bei Ruth Martin-Weigang vom Evangelischen Dekanat unter ruth.martin-weigang@ekhn.de

Alle Infos zum gesamten Ökumenischen Kirchentag sowie das gesamte Programm gibt es unter www.oekt.de.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos