31. März 2010, 19:14 Uhr

Die kirchliche Trauung wird nachgeholt

Bad Nauheim (pm). Vierzehn hatten sich beworben - gestern war es soweit: Das Brautpaar wurde gezogen, das am 7. August in der »Lichtkirche« auf dem Gelände der Bad Nauheimer Landesgartenschau Hochzeit feiern darf.
31. März 2010, 19:14 Uhr
Rosenkönigin Sina Möller (links) zieht den Umschlag, Bürgermeister Bernd Witzel, Horst und Helga Wiesner sowie Landesgartenschau-Pfarrerin Anja Schwier (von links) schauen zu. (Foto: pv)

Bad Nauheim (pm). Vierzehn hatten sich beworben - gestern war es soweit: Das Brautpaar wurde gezogen, das am 7. August in der »Lichtkirche« auf dem Gelände der Bad Nauheimer Landesgartenschau Hochzeit feiern darf. Sina Möller, die 22-jährige Rosenkönigin aus Steinfurth, griff in die Lostrommel und zog eines der dunkelrosa Briefchen heraus. »Darf ich den auch gleich aufmachen?« fragte sie und verlas mit strahlendem Lächeln das Gewinnerpaar: Karin und Torolv Koch aus Fürth im Odenwald.

Diese beiden werden am 7. August von Kirchenpräsident Volker Jung kirchlich getraut. Bad Nauheims Bürgermeister Bernd Witzel dagegen, der die standesamtliche Trauung hätte vornehmen sollen, bleibt ohne Aufgabe: Das Paar, 46 und 48 Jahre alt, ist bereits seit drei Jahren standesamtlich verheiratet. »Ende November 2006 haben wir uns kennengelernt, Ende Dezember verlobt und im Januar 2007 standesamtlich geheiratet«, erzählte Torolv Koch am Telefon.

Nach so viel Tempo sollte nun endlich der kirchliche Segen dazukommen. »Das Tüpfelchen auf dem i« sagte Koch, sei das für ihn, und Ehefrau Karin meinte: »Das ist ein Geschenk Gottes, dass wir das nun in der Lichtkirche nachholen dürfen.« Darüber nachgedacht hatten sie schon länger - die Notiz in der evangelischen Mitgliederzeitung ECHT über die Verlosung einer Hochzeit auf der Landesgartenschau gab den Ausschlag. Zur Hochzeit in der »Lichtkirche« darf das Brautpaar vierzig Gäste mitbringen, und als besonderes Bonbon spendierte das Hotel Dolce ein Wochenende in einer Suite.

Mit der Hochzeit in der »Lichtkirche« möchte die evangelische Kirche das Thema kirchliche Trauung wieder stärker ins Gespräch bringen und Paaren Lust und Mut machen, ihren gemeinsamen Weg unter den Segen Gottes zu stellen. Deshalb waren zur Auslosung auch Helga und Horst Wiesner geladen. Das Ehepaar aus Friedberg hatte im vergangenen Jahr goldene Hochzeit gefeiert und wurde von Landesgartenschaupfarrerin Anja Schwier nach dem Glücksgeheimnis ihrer langjährigen Liebe befragt.

»Vertrauen, Liebe, füreinander da sein. Ganz wenig Ich und ganz viel Wir«, antwortete Horst Wiesner, ohne lange nachzudenken. Und seine Frau Helga ergänzte: »Sich unbedingt aufeinander verlassen können, in guten und auch schlechten Tagen.«

Rosenkönigin Sina dagegen sucht ihren Rosenkönig noch, doch auch sie weiß schon genau, was er mitbringen soll: »Ehrlichkeit ist ganz, ganz wichtig, und den Partner so nehmen wie er ist.«

Zwölf der vierzehn Bewerbungen sind übrigens von Frauen eingereicht worden. Bürgermeister Witzel überraschte das keineswegs: »Meistens sind es die Frauen, die Druck zur Heirat machen. Das ist gut so.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Brautpaare
  • Evangelische Kirche
  • Hochzeiten
  • Kirchliche Trauung
  • Volker Jung
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.