23. April 2010, 18:46 Uhr

Furioser Auftakt für 163 Tage Blumenpracht

Bad Nauheim (fa). Alle Wettervorhersagen für dieses Wochenende prognostizieren strahlenden Sonnenschein. Verantwortlichen und Besuchern der Eröffnungsveranstaltungen im Rahmen der Landesgartenschau steht also ein schöner Auftakt bevor für die kommenden 163 Tage Blumenpracht inmitten der Badestadt.
23. April 2010, 18:46 Uhr
Die ehrenamtlichen Helfer der Lichtkirche machen sich ein Bild von dem schmucken Gotteshaus im Goldsteinpark. (Foto: pv)

Sowohl im Goldsteinpark als auch im Kurpark warten viele Überraschungen, Unterhaltung und Musik auf die Gäste. Der nebenstehnde Veranstaltungskasten gibt einen genauen Überblick. Ein buntes Programm ist vor allem im Goldsteinpark vorbereitet. So wird nach dem offiziellen Beginn am heutigen Samstag um 11 Uhr unter anderem die Drumband Büdingen zu hören sein (11 bis 16 Uhr). Die Drumband Büdingen wurde 1997 gegründet. Der Verein legt großen Wert auf Jugendarbeit und eine nachhaltige musikalische Ausbildung der anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Hohes Niveau hat man bei nationalen und internationalen Wettbewerben mehrfach unter Beweis gestellt.

Die Serie der Blumenschauen im Salinengebäude startet mit »Des Frühlings liebste Kinder«, die Frühjahrsgefühle, Freude und Farbenpracht zu vermitteln versprechen. Zur Gemüse- und Obstverkostung laden Mitgliedsbetriebe des hessischen Gärtnereiverbandes in den Gärtnertreff. Zudem gibt es Tipps und Informationen über Qualitätssicherungssysteme im Obst- und Gemüsebau in Hessen.

Im Gartentreff steht »Rasen, Rinde, Riesling, Raritäten« im Mittelpunkt, wobei unter anderem die Pflege und Erhaltung von Rasenflächen zur Sprache kommen und Orchideen zu sehen sind.

Ab 11.30 Uhr heißt es heute »Die Wetterau legt los«: Der Pavillon wird mit Musik und Gesprächen mit Botschafterinnen und Botschaftern der Region am Marktplatz Wetterau eröffnet.

Spiel und Spaß wartet auf die Kinder unter dem Motto »Komm, ich spiel mit Dir«, wenn das Kinderteam von »ProKids« junge Besucher zum Spielen einlädt. Große und kleine Spielaktionen, Seifenblasen, Ballspiele, Seilspringen und die unterschiedlichsten Bastelangebote versprechen eine abwechslungsreiche Zeit.

Eine Attraktion sind sicherlich auch die Greifvögel, die in den kommenden Tagen hautnah zu erleben sein werden, präsentiert vom Deutschen Falknerbund (DFB).

Die Big Band Magic Rhythm der Musikschule Bad Nauheim lässt es sich nicht nehmen, am Eröffnungstag aufzuspielen und will ein abwechslungsreiches Repertoire mit Klassikern wie »Fly me to the Moon«, »Chameleon« oder »Milestones« auf der Hauptbühne präsentieren.

Themengarten: Werbung für Fußball-WM

Im Jahr 2011 findet die Frauen Fußball WM in Deutschland statt. Elf Spielerinnen agieren gemeinsam in einer Mannschaft auf dem Fußballfeld. Elf Gründe führt die Initiative »Welcome 2011« für die Attraktivität der Region Bad Nauheim/Friedberg an. Und 11 ist auch die Nummer des Themengartens, der auf der Landesgartenschau für das erklärte Ziel der Initiative werben soll: Die Region Bad Nauheim/Friedberg will bei der Frauenfußball-WM im nächsten Jahr Gastgeber für eine der Nationalmannschaften sein. Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Sport und Tourismus sowie 30 Unternehmen und Institutionen haben sich in der Initiative zusammengefunden, um dieses Ziel zu verfolgen. Nun soll der Fußball-Themengarten auf der Landesgartenschau die Bewerbung der Region um eine Gastgeberrolle unterstützen. Mit der Gestaltung des Themengartens wurde der Bad Nauheimer Kur- und Servicebetrieb beauftragt. Mitarbeiter des Fachbereichs Grünwesen übernahmen sowohl Planung als auch Ausbau.

Im Zentrum des Themengartens befindet sich ein Tischfußball-Kicker, mit dem die Landesgartenschau-Besucher spielen dürfen. Zwei lebensgroße Holzfiguren, angefertigt von dem Karbener Künstler Hanno Lehmann, stellen eine Tor-Situation nach, geschnittene Buchsbaumkugeln den Fußball in Bewegung. Eine der beiden Figuren stellt Silke Rottenberg dar, die aktuelle Torwarttrainerin der U19-Nationalmannschaft. Die zweite Figur auf dem Spielfeld des Themengartens ist keiner einzelnen Person zugeordnet. »Das sind wir«, sagt Günter Wagner, Sprecher des Initiativkreises Welcome 2011: »Die ganze fußballspielende Nation.«

Torwart-Trainerin Silke Rottenberg wird bei der Eröffnung des Themengartens am Samstag um 15 Uhr anwesend sein, um ihre Figur feierlich zu enthüllen. Im Anschluss an die Eröffnung wird »angekickert«: Silke Rottenberg liefert sich am Tischfußball ein Match mit Bad Nauheims erstem Stadtrat Armin Häuser und Bürgermeister Bernd Witzel sowie Friedbergs Bürgermeister Michael Keller. Nach dieser sicherlich spannenden Begegnung steht der Kicker den Besuchern der Landesgartenschau offen.

Am Marktplatz Wetterau ist die Stadt Florstadt am Sonntag an der Reihe, sich der Öffentlichkeit vorzustellen. Dabei ist Gelegenheit, das Florstädter Mundartwörterbuch mit Erzählungen, Anekdoten und Geschichten kennenzulernen; von 13 bis 14 Uhr findet die Inthronisation der Ziegenprinzessin statt.

Unter dem Motto »Lichterwelt« steht am Sonntag der evangelische Gottesdienst auf der Hauptbühne mit Kirchenpräsident Dr. Volker Jung (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau) und Bischof Dr. Martin Hein (Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck). Außerdem wird von nun an regelmäßig in der transluzenten Lichtkirche zu Mittagsgedanken und Reisesegen eingeladen. Ehrenamtliche bieten dabei Unterstützung. »Wir laden die vielen Gäste der Landesgartenschau ein, inmitten der ganzen Blütenpracht einen Moment im Licht Gottes zu verweilen«, so Pfarrerin Anja Schwier. »Wer den ganzen Tag über das Gartenschaugelände spaziert, kann bei uns verweilen, unsere Lichtkirche genießen und den Bau aus frischem Holz und lichtdurchlässigem Plexiglas als geistlichen Ort erfahren. « Dafür wird das Team auch kleine »mp3«-Spieler bereit halten, mit denen sich die Ruhesuchenden Psalmen und besinnliche Musik anhören können.

Pfarrerin Schwier freut sich über weitere Helfer. »Wer gerne unter alten Bäumen sitzt und im schönen Ambiente der Gartenschau mit Menschen über Gott und die Welt plaudern möchte, ist eingeladen mitzuarbeiten«, unterstreicht sie (Tel. 01 76/ 37 39 00 19 oder E-Mail info@lichtkirche.de). Im Kurpark sind am Sonntag Pan und seine Elfen unterwegs. Sie gestalten ein Spiel von Rührung, Berührung und Verführung und lassen den Pan-Mythos aus der Antike wieder aufleben.

Im Kurpark ist die Erna-Ente-Naturerlebnisstation etabliert als Anlaufstelle für tierliebe Familien und Naturfreunde. Beim Treff lernt man verstehen, warum das Entenfüttern keine gute Idee ist und erfährt, was man Spannendes ohne Futtertüte mit den Tieren im Park erleben kann.

Die Stadtmarketing GmbH bietet auch zur LGS Kurparkführungen an. Die erste findet am Sonntag, 25. April, statt und beginnt um 11 Uhr. Treffpunkt zu dieser Führung unter dem Motto »Sehen und gesehen werden« ist die Tourist Information der Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH, In den Kolonnaden 1.

Die Einzelhändler in der City laden anlässlich der Landesgartenschau-Eröffnung zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Armin Häuser
  • Deutscher Fußball-Bund
  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
  • Gemüsebau
  • Hauptbühnen
  • Kurparks
  • Michael Keller
  • Musikverein Griedel
  • Pfarrer und Pastoren
  • Silke Rottenberg
  • Themengärten
  • Volker Jung
  • Wetterbericht
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.