20. Mai 2010, 19:46 Uhr

Kinder schmücken die Brunnen in der Stadt

Bad Vilbel (süd). Immer zum Quellenfest werden alle Brunnen in der Stadt von Mädchen und Jungen aus den Kindertagesstätten bunt geschmückt. So auch in diesem Jahr. Mit der Präsentation des Ziehbrunnens am Marktplatz eröffneten Stadt und Stadtmarketingverein am Donnerstagnachmittag das sechstägige Fest - bei teilweise strömendem Regen.
20. Mai 2010, 19:46 Uhr
Die Mädchen und Jungen der Kita »Villa Wichtelstein« sowie der Spiel- und Lernstube haben den Ziehbrunnen am Alten Rathaus in eine alltägliche Szene aus dem 19. Jahrhundert verwandelt. (Foto: Südhoff)

Bad Vilbel (süd). Immer zum Quellenfest werden alle Brunnen in der Stadt von Mädchen und Jungen aus den Kindertagesstätten bunt geschmückt. So auch in diesem Jahr. Mit der Präsentation des Ziehbrunnens am Marktplatz eröffneten Stadt und Stadtmarketingverein am Donnerstagnachmittag das sechstägige Fest - bei teilweise strömendem Regen.

Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr fragte sich, ob das die Tränen der scheidenden Quellenkönigin Simone I. seien, die nur noch bis Pfingstmontag amtiert und mit dem Rathauschef zusammen das Quellenfest eröffnete.

Dazu waren außerdem vom Stadtmarketingverein Kurt Liebermeister, Hans H. Kessel und Gaetano Oehmichen sowie zahlreiche Eltern und Großeltern gekommen. Der Bürgermeister lobte das Engagement der Kindertagesstätten. Farbenfrohe und fantasievoll geschmückte Brunnen würden nun in der Kernstadt und in den Stadtteilen auf das größte Fest in der Stadt hinweisen.

So haben die Mädchen und Jungen der Kita »Villa Wichtelstein« der Elterninitiative Heilsberg und der Spiel- und Lernstube den Ziehbrunnen neben dem Alten Rathaus mit Seerosen und die Figuren mit historischen Gewändern gestaltet. Das Motiv zeigt eine alltägliche Szene aus dem 19. Jahrhundert in Anlehnung an die 450-jährige Mineralwassergeschichte der Stadt.

Das Material stammt aus dem Fundus der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Einrichtungen, erklärte Jutta Wagner vom Familienbüro. Diese waren unter anderem auf Trödelmärkten fündig geworden.

Zur Vorbereitung und Einstimmung wurde mit den Kindern beider Einrichtungen über das Quellenfest gesprochen. Die Spiel- und Lernstube hat zudem mit einigen Kindern das Brunnen- und Bädermuseum besucht, um so mehr über die Geschichte der Stadt und der Quellen zu erfahren. Ihnen sei ein Bewusstsein über die lange Tradition und Bedeutung der Quellen vermittelt worden, erläuterte Wagner.

Die Erzieherinnen und Erzieher haben den Museumsbesuch genutzt, um sich inspirieren zu lassen, erklärte die Mitarbeiterin des Familienbüros, die für das Kinderprogramm beim Quellenfest mitverantwortlich zeichnet.

Nach dem kleinen Festakt verteilte der Bürgermeister zum Dank an die Kinder ein paar Süßigkeiten. Quellenkönigin Simone sagte den Mädchen und Jungen, sie sei »begeistert, wie schön Ihr den Brunnen geschmückt habt«.

Musikalisch mit einigen Stücken umrahmt wurde die Eröffnung des Quellenfestes vom Schülerorchester der Stadtkapelle unter der Leitung von Dirigent Karl-Heinz Jäger. Zu einigen Liedern tanzten die Kinder - und auch einige Erwachsene -, um sich warm zu halten.

Folgende weitere Brunnen wurden in dieser Woche geschmückt: Brunnen am Hermann-Freisleben-Platz in Massenheim: Kita der evangelischen Kirchengemeinde Massenheim; Brunnen am Wenzel-Jaksch-Platz auf dem Heilsberg: Kita »Villa Wichtelstein«; Brunnen vor der Alten Mühle: Kita der katholischen Pfarrgemeinde St. Nikolaus; Brunnentempel am Hallenbad: Waldorfkindergarten; Sandstein-Brunnen in der Obergasse in Dortelweil-Alt: Waldkindergarten »Matsche-Pampe«; Sandstein-Brunnen in Gronau: Kita »Löwenburg«; Römer-Brunnen in Massenheim: Kita »Zwergenburg«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Brunnen
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Evangelische Kirche
  • Feste
  • Gewänder
  • Karl Heinz
  • Kindertagesstätten
  • Regen
  • Thomas Stöhr
  • Waldorfkindergärten
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.