12. Juli 2019, 20:38 Uhr

Chor wagt Neuanfang

12. Juli 2019, 20:38 Uhr
Mit jugendlichem Schwung: Chorleiter Thomas Kiersch.

Als sich Anfang des Jahres der Vorstand der Sängervereinigung Nidderau-Windecken traf, um über die Zukunft ihres jungen Chores zu beraten, wagte keiner zu hoffen, dass dies eine Erfolgsgeschichte werden würde. Was war geschehen? Nach drei erfolgreichen Jahren stand der Chor TonArt plötzlich und unerwartet ohne Chorleiter da und keiner wusste zunächst, wie es weitergehen würde.

Nach vielen Gesprächen erklärte sich Thomas Kiersch bereit, den Neuanfang zu wagen. Thomas Kiersch leitet nicht nur seit zehn Jahren die Stammchöre des Vereins, er hat zudem viel Erfahrung im Bereich junge Chöre und moderne Chorliteratur und hat bereits in der Vergangenheit erfolgreich einige junge Formationen gegründet. Und so machte er sich gleich an die Erarbeitung eines neuen Konzepts. Der »neue« junge Chor sollte sich, anders als zuvor, nunmehr ausschließlich auf den Bereich Rock, Pop und Charts spezialisieren. Um das neue Konzept nach außen sichtbar zu machen, entschied man sich, der Gruppe auch einen neuen Namen zu geben: Aus TonArt wurde Niddersound.

20 neue Sänger gewonnen

Nachdem alle Eckpunkte festgelegt waren, wurde ordentlich die Werbetrommel gerührt. Ob Print- oder soziale Medien, ob Flyer, Visitenkarten oder durch Mund-zu-Mund Propaganda, jede erdenkliche Möglichkeit wurde genutzt, um auf die Neuausrichtung des jungen Chores aufmerksam zu machen. Zur ersten Probe konnte Thomas Kiersch, gemeinsam mit dem Vorstand und den ehemaligen TonArt-Mitgliedern, rund 20 neue Sängerinnen und Sänger im Vereinsheim in Windecken, begrüßen. Der Neuanfang war also geglückt und Niddersound war geboren. Jetzt konnten die Proben beginnen.

Schnell wurde klar: Das wird gut! Mit seiner schwungvollen Art schaffte es Kiersch sozusagen in Rekordzeit, die Gruppe harmonisch zusammenzuführen und zu einer Einheit zu machen. Das war auch notwendig, denn acht Wochen nach der ersten Probe stand für die neue Gruppe bereits ihr erster Auftritt an. Beim Abend der Chormusik, im Rahmen des traditionellen Wartbaumfestes der Sängervereinigung, sollte Niddersound nicht fehlen. Mit Freude, Begeisterung und Engagement wurden in der Folgezeit neue Arrangements erarbeitet, das Bühnenoutfit zusammengestellt und an der Bühnenpräsenz gefeilt.

Die Feuertaufe gelang. Mit einem fulminanten Auftritt, bei dem unter anderem »Seite an Seite« von Christina Stürmer und »The Days« von Avicii auf dem Programm standen, begeisterte Niddersound sein Publikum. Die rund 30 Sängerinnen und Sänger wurden mit lang anhaltendem Applaus für den gelungenen Auftritt belohnt. Jung, frisch und modern, das sollte Niddersound sein. Und genau das hat die Gruppe eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ihren nächsten großen Auftritt hat die junge Gruppe dann im Rahmen des großen Jahreskonzerts des Vereins, am 21. September, das in diesem Jahr unter dem Motto »Sängervereinigung goes Schlager« stehen wird.

Wer eine Feier plant oder musikalische Untermalung bei einer Hochzeit sucht, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Der Chor freut sich, auch private Feierlichkeiten musikalisch zu gestalten, heißt es. Niddersound freut sich zudem über weitere Sängerinnen und Sänger. Wer Interesse hat, ist zu einer der Proben eingeladen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Christina Stürmer
  • Chöre
  • Erfolge
  • Sänger
  • Sängerinnen
  • Sängerinnen und Sänger
  • Nidderau
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.