19. Mai 2019, 18:36 Uhr

Der Kniff mit den drehenden Buchstaben

19. Mai 2019, 18:36 Uhr
Viele Ortswechsel sind nötig. Deshalb verwandeln Philipp Polzin, Martin Ruppel, Lukas Schwedeck und Christian Voss das Bühnenbild beispielsweise rasch in ein Zugabteil. (Foto: Niklas Mag)

Zum 13. Mal ist Christian Voss von den Burgfestspielen engagiert worden. Angefangen hat er hier einst als Assistent. »Emil und die Detektive« ist nicht das erste Stück, bei dem er in Bad Vilbel Regie führt. »Kästner ist in meiner Kindheit völlig an mir vorbeigezogen. Ich kannte die Geschichte kaum«, sagt Voss. »Als ich es dann gelesen habe, dachte ich mir aber, was für ein schönes Großstadtmärchen das ist.«

Er sieht seine Aufgabe darin, die Handlung etwas zu beschleunigen, da sich die Erzählung dafür viel Zeit nehme. Die Musicalfassung des Klassikers stammt von Marc Schubring und Wolfgang Adenberg. Auch der musikalische Leiter der Burgfestspiele, Philipp Polzin, gesteht: »Ich kannte das Stück vorher nicht.« In die Musik hat er sich sofort verliebt. »Wir sind stilistisch in den 1920er Jahren mit Big-Band- und Blues-Sounds. Ich würde das Stück insgesamt eher als Familienmusical statt als Kindermusical bezeichnen.«

Uraufgeführt wurde das Stück einst mit Kindern, die die Rollen der Kinder in der Geschichte übernommen haben. Bei den Burgfestspielen hingegen werden die Rollen von Erwachsenen ausgefüllt, das hat musikalisch einige Anpassungen von Polzin gefordert. »Wenn die Jungen auf der Bühne gemeinsam singen, darf es schließlich nicht nach einem Männerchor klingen«, sagt er. Kreativ ist Martin Ruppel gewesen, denn er hat sich die Choreografien für die Inszenierungen überlegt.

Viele Choreografien

»Die Musik ist extrem tanzbar, das ist ein großer Vorteil.« Dadurch bestehe immer die Gefahr, dass eine Choreografie überkonstruiert wirke. »Ich habe mich deshalb mehr auf die Rollen konzentriert.« Es gibt sehr viele Choreografien im Stück, was dessen Charme ausmacht. In die Rolle des Emil wird Lukas Schwedeck schlüpfen. Ihn haben die Burgfestspiel-Verantwortlichen neben seinem Talent auch wegen seiner Jugend ausgewählt: »Es ist die erste Rolle, die ich nach meiner Ausbildung übernommen habe«, verrät er. »Für mich war es total spannend zu entdecken, wie sich eine Rolle entwickelt und an dieser zu arbeiten.«

Kurz vor der Premiere ist das Bühnenbild ist bereits in der Wasserburg aufgebaut. »Das Bühnenbild während der gesamten Probenphase zur Verfügung zu haben, ist nicht selbstverständlich«, sagt Regisseur Voss. »In diesem Fall war das aber ungeheuer wichtig.« Schließlich spiele die Handlung an vielen Orten. Man habe sich einen Kniff einfallen lassen müssen, um das auf der Burgbühne entsprechend darstellen zu können.

Und das ist gelungen: Sechs große Buchstaben ergeben das Wort Berlin, bilden also die Kulisse einer Großstadt. Einzeln umgedreht verwandeln sich die Buchstaben aber beispielsweise in ein Zugabteil oder ein Schlafzimmer. »Das bringt eine große Dynamik in das Stück und das passt ja auch gut zu einer Großstadt«, erklärt Bühnenbildner Oliver Kostecka.

Das Stück ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet, doch auch Eltern werden ihre Freude an der Inszenierung finden, versprechen die Verantwortlichen. »Wir haben ein Top-Ensemble. Alle ziehen mit und bringen eine tolle Energie auf die Bühne. Und das ist ganz wichtig«, sagt Martin Ruppel.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Choreografien
  • Detektive
  • Großstädte
  • Kindheit
  • Musical
  • Rollen
  • Bad Vilbel
  • Niklas Mag
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.