15. August 2019, 21:02 Uhr

Ideen fürs Stadtzentrum sammeln

15. August 2019, 21:02 Uhr
Zwischen der Bebauung in der Luisenthaler Straße und der Brunnenstraße liegt das letzte große unbebaute Areal im Karbener Stadtzentrum. Was soll dort gebaut werden? Was soll sich dort städteplanerisch entwickeln? (Foto: Grunenberg)

Noch ein großes unbebautes Areal gibt es im Karbener Stadtzentrum zwischen der derzeitigen Bebauung sowie dem Taunus- und Selzerbrunnengelände. Was dort entwickelt werden soll, damit beschäftigt sich die Stadtverwaltung. Und sie möchte die Bürger miteinbeziehen. Deshalb gibt es jetzt einen Workshop im Rathaus, zu dem sich Interessierte anmelden können, um ihre Ideen für das künftige »Brunnenquartier« mit einzubringen.

Die Entwicklung des Brunnenquartiers ist der letzte große Baustein der Karbener Innenstadtentwicklung. Das »Brunnenquartier« wird auf der zentral gelegenen, derzeit noch landwirtschaftlich genutzten Freifläche im Innenstadtbereich zwischen Taunusbrunnen, der »Neuen Mitte - Am Bahnhof« sowie der Bebauung an der Luisenthaler Straße entstehen. Mit Hilfe einer städtebaulichen Rahmenplanung sollen zukünftige Nutzungs- und städtebauliche Gestaltungsmöglichkeiten für die Fläche ausgearbeitet und dargestellt werden.

Aufbauend auf den Ergebnissen der Bürgerbeteiligung in den Jahren 2016 und 2017 zur gesamten Innenstadtentwicklung, würden nun verschiedene für die Stadtentwicklung relevante Themen wie zum Beispiel die Wohnraumentwicklung, die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung oder der Grünflächenentwicklung, der Mobilität und der Energieversorgung übereinander gelegt und in einer Rahmenplanung erarbeitet, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Karbener Rathaus.

Um für die Bürgerinnen und Bürger ein attraktives und lebenswertes »Brunnenquartier« zu realisieren, lädt die Stadt alle interessierten Karbener ein, sich am weiteren Planungsprozess zu beteiligen.

Deswegen wird zu einer Planungswerkstatt am Samstag, 24. August, im Bürgerzentrum eingeladen. Im Sinne einer Werkstatt solle nach einer kurzen Information in Arbeitsgruppen gearbeitet werden. Die Teilnehmer sollen ihre Ideen und Vorstellungen zur Gestaltung und Nutzung des »Brunnenquartiers« mit Hilfe eines »Modellbaus kreativ und gestalterisch einbringen«.

Anmeldungen per Mail

Beginn der Veranstaltung ist um 9.30 Uhr im Saal des Bürgerzentrums. Das Ende ist für etwa 15.30 Uhr geplant. Für einen Mittagssnack ist gesorgt. Zur Planung der Teilnehmerzahl wird um Anmeldung gebeten per E-Mail mit Angabe der Personenzahl an ricarda.kliem@karben.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ideen
  • Kommunalverwaltungen
  • Rahmenplanung
  • Rathäuser
  • Stadtzentren
  • Taunus
  • Workshops
  • Karben
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.