30. Oktober 2019, 20:07 Uhr

»Mit 66 Jahren... hört die Verantwortung auf?«

30. Oktober 2019, 20:07 Uhr
Im »etwas anderen Gottesdienst«: Dekan Volkhard Guth (l.), Annemarie Kreiling-Metz, Hans P. Kreiling und Jonathan Kreuder (r.). (Foto: privat)

Anlässlich des 66. »etwas anderen Gottesdienstes« der evangelischen Kirchengemeinde in Rendel waren zum Thema »Mit 66 Jahren… fängt das Leben an? Hört die Verantwortung auf?« 66-jährige aus Rendel und Klein-Karben eingeladen, um darüber zu sprechen, was Menschen in diesen »Wechseljahren« bewegt.

Nachdem der Udo-Jürgens-Hit von 1977 durch die Kirche gehallt war, erinnerte Initiator Stephan Kuger an das bekannte Rezo-Video, in dem dieser im Abspann daran erinnert, dass bereits heute allein die Gruppe der über 70-Jährigen eineinhalb mal so groß ist wie alle bis 35-Jährigen, von denen ja nur die Hälfte wählen dürfen, Tendenz steigend. Und auch wenn das gesetzliche Renteneintrittsalter inzwischen über 66 Jahren liegt, träte doch ein großer Teil der Betroffenen vorher die Rente an. Kuger konnte übrigens den Eindruck bestätigen, Rentner hätten nie Zeit, denn noch nie sei es ihm so schwer gefallen, Gäste für den anderen Gottesdienst zu gewinnen.

Dekan Volkhard Guth wies auf die zunehmend auch bei den Rentnern aufgehende Einkommensschere hin: Während der eine Teil der Rentner heute mehr Einnahmen zur Verfügung habe als entsprechende arbeitende Junge, wachse die Anzahl der Altersarmen - vor allem bei den Frauen - dramatisch an. Die 66-jährige Klein-Karberin Annemarie Kreiling-Metz, die sich zusammen mit ihrem Mann für Fragen zur Verfügung stellte, berichtete davon, dass sie entspannt ihrem Ruhestand entgegensehe. Sie habe sich aber vorgenommen, dazu beizutragen, dass die Zukunft für die Jungen lebenswert bleibe. »Wir sind uns darüber im Klaren, dass wir einen Teil des Kuchens der Jungen bereits verbraucht haben« ergänzt ihr Ehemann. Wichtig sei es, dass die Generationen im direkten Gespräch blieben.

Dazu berichtete ein Besucher über ein Gespräch in den letzten Tagen mit einer Gruppe Jugendlicher, in denen diese zum Ausdruck brachten, dass er der erste Erwachsene an diesem Tag sei, der mit ihnen auf Augenhöhe rede. »Da müssen wir uns nicht wundern, wenn das Verständnis zwischen den Generationen schwindet«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirchengemeinden
  • Rendel
  • Wechseljahre
  • Karben
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.