09. September 2019, 20:41 Uhr

Singen, lauschen, feiern, genießen

09. September 2019, 20:41 Uhr

Zum 36. Mal hatte die Chorgemeinschaft Rendel die Bürger zum dreitägigen Weinfest mit Musik, Gesang und guter Laune in den Garten des evangelischen Gemeindehauses eingeladen. Die Sänger entpuppten sich einmal mehr als gute Gastgeber. Sie boten Weine und andere Getränke sowie Würstchen, Schnitzel, Käsewürfel und Flammkuchen an.

Die Verlegung des Festes von Juni auf September wurde von den Bürgern sehr gut angenommen. Bereits bei der Eröffnung am Freitagabend konnte der Vorsitzende der Chorgemeinschaft Volker Stich mehr als 400 Gäste zum »Rendel Open Air« begrüßen. Auf der Bühne wechselten sich sieben Chöre ab und präsentierten den Gästen jeweils Ausschnitte aus ihrem Repertoire.

Den Beginn markierten die 40 Sänger des Rendeler Männerchores mit Chorleiter Hubert-Thorwald Reuter. Flugs war das Publikum in den Bann des Chorgesangs genommen. Die Männer trugen in unterschiedlichen Sprachen internationale Weisen vor. Dazu gehörten das italienische Volkslied »Bènia calastoria« (Das Tal in den Bergen) von Giuseppe »Bepi« De Marzi und die schottische Volksweise »Loch Lomond« von Williams.

Faszinierender Gesang

Danach gehörte die Bühne Fritz Amann und dem Sing- und Musizierkreis für Karbener Senioren. Es folgten die von Corina Conz geleiteten »Lucky Voices« vom Liederzweig Dortelweil, der Männerchor der Sängervereinigung Windecken, der Volkschor Stammheim, Germania Sängerlust Bönstadt und dem Gesangverein Eintracht Berstadt.

Allen gelang es mit ihrem Repertoire ihre Zuhörer bestens zu unterhalten und ihnen die Faszination Chormusik näherzubringen. Vize-Vorsitzender Jürgen Bothner moderierte das Programm. Gegen den Regen am Samstagabend spielte die Partyband »WEAP!«. Am Sonntag zum Frühschoppen übernahmen die Kilianstädter Musikanten den musikalischen Part. Zuvor hatte Pfarrer Simba Burgdorf die Gemeinde zum Abendmahlgottesdienst begrüßt.

Volker Stich und Hubert-Thorwald Reuter freuten sich über die gute Resonanz. »Kulinarisch besonders gut läuft seit drei Jahren die Kombination aus Wein und Flammkuchen«, sagte Stich mit Blick auf die voll besetzten Bänke. Chorleiter Hubert-Thorwald Reuter ist stolz darauf einen so aktiven Männerchor zu leiten. Mit den 40 Aktiven gelinge es immer wieder, mit einem aus Werken aller Stilepochen bestehenden Repertoire, chormusikalische Akzente zu setzen. Die Qualität des Chores sei auch im Ausland bekannt. Ende September geht es zu einer Chorreise mit Auftritten in Brixen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chorgemeinschaften
  • Evangelische Kirche
  • Fritz Amann
  • Gesang
  • Rendel
  • Schnitzel
  • Sänger
  • Wein
  • Weinfeste
  • Karben
  • Christine Fauerbach
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.