03. September 2019, 17:00 Uhr

Hessentagsvorbote

So schick kann Brauchtum sein: Landeskindertrachtenfest in Bad Vilbel

In zwei Wochen findet in Bad Vilbel das Landeskindertrachtentreffen statt. Es ist traditionell der Vorbote des Hessentags und leitet das Fest gewissermaßen ein halbes Jahr vor Beginn ein.
03. September 2019, 17:00 Uhr
Traditionspflege (v. l.): Sebastian Wysocki, Annette Zindel-Strauß, Alexander Michel, Silvana Hof-Michel, Anette Denker, Milena Kohl und Heike Klassen-Pöppinghaus freuen sich auf das Landeskindertrachtentreffen in Bad Vilbel. (Foto: nma)

Milena Kohl, Alexander Michel und Silvana Hof-Michel haben sich für die Pressekonferenz in Schale geworfen. Milena kommt aus Fernwald bei Gießen und bildet mit einem Gleichaltrigen das Repräsentantenpaar - ein Mini-Hessentagspaar sozusagen. Alexander Michel und Silvana Hof-Michel sind in traditionelle Marburger Tracht in Bad Vilbel erschienen, denn sie sind auch Teil des Marburger Trachtenvereins und für den Bund kultureller Jugend für das jährliche Landeskindertrachtentreffen zuständig, das immer in der Hessentagsstadt stattfindet. Sie kümmern sich um alle Trachtengruppen und -vereine in Hessen.

»Diese werden sich in zwei Wochen hier in Bad Vilbel treffen«, erklärt Michel. Bad Vilbel sei eher ein an Trachten ärmeres Gebiet, die traditionelle Kleidung würde aufgrund der Nähe zu Frankfurt so gut wie nie im Alltag getragen. »Das ist ab Butzbach nördlich gesehen ganz anders«, sagt er. »Das ist für uns aber immer total spannend.« Das Fest solle die hessischen Traditionen abbilden und die Kinder des Landes zusammenbringen. »Das große Highlight ist für mich der Abschluss am Sonntag, wenn alle Kinder in Trachten gemeinsam tanzen«, fügt Silvana Hof-Michel hinzu.

Übernachten in der Schule

»Dafür haben wir große Vorbereitungstreffen, die Tänze müssen einstudiert werden, wir haben auch Live-Musik.« Die Zusammenarbeit mit der Stadt funktioniere tadellos, betonen beide. Annette Zindel-Straus und Heike Klassen-Pöppinghaus gehören dem Arbeitskreis der Hessentagsplanung an, der für das Landeskindertrachtentreffen zuständig ist. »Wir erwarten 400 angemeldete Kinder, die in Trachten zum Fest kommen«, erklärt sie. Dafür werde die Stadt extra das Georg-Büchner-Gymnasium (GBG) zu einer Übernachtungsmöglichkeit umfunktionieren. Dahinter stecke enormer bürokratischer Aufwand, lassen die Stadtverantwortlichen durchblicken. Doch die Mensa des GBG können die zahlreichen Kinder aus Hessen für ein gemeinsames Essen nutzen.

So viel zum Hintergrund des großen Spiele- und Traditionsfests, doch was geschieht genau an den beiden Tagen des Landeskindertrachtentreffens mitten in der Bad Vilbeler Innenstadt? »Wir haben etwas auf die Beine gestellt, dass für jeden, der vielleicht noch nicht so sehr für Trachten brennt, ein tolles Fest wird«, findet Zindel-Strauß. Ihre Kollegin Klassen-Pöppinghaus ergänzt: »Wir haben uns viel Mühe gegeben, ein buntes Programm zu erstellen. Es gibt Bühnenprogramm, Sonntags einen ökumenischen Gottesdienst, einen Festumzug durch die Frankfurter Straße und die große Abschlussveranstaltung.«

Fest findet im Kurpark statt

Das Fest finde an beiden Tagen im Kurpark statt, los geht es um am Samstag, 14. September, um 13.30 Uhr mit einer Eröffnung durch Bürgermeister Thomas Stöhr (CDU) und Landesministerin Lucia Puttrich (CDU). Auch das Bad Vilbeler Hessentagspaar wird vor Ort sein. Danach beginnt das Spielefest im Kurpark. Annette Zindel-Strauß erwähnt: »Das Fest nennt man nicht umsonst auch den Hessentag der kleinen Leute.« Bad Vilbel müsse bei dieser Veranstaltung über den Tellerrand hinwegschauen, denn Trachten rund um Frankfurt seien längst nichts alltägliches mehr. »Es ist ein Fest für Hessen, nicht nur für Bad Vilbel und wir freuen uns sehr auf viele fröhliche Kinder«, sagt Zindel-Strauß.

Das große Landeskindertrachtentreffen mit Spielefest steigt am 14. udn 15 September im Kurpark, in der Frankfurter Straße ist außerdem verkaufsoffener Sonntag und in der Wasserburg findet das Weinfest statt. »Die Veranstaltungen werden sich sicherlich gegenseitig begünstigen«, ist sich der Erste Stadtrat Sebastian Wysocki (CDU) sicher.

Fest und Umzug

Wie die Trachten in und um Frankfurt einmal ausgesehen haben? Da sind sich selbst Alexander Michel und Silvana Hofmichel unsicher: »Diese Region würde so früh städtisch, dass es kaum Aufzeichnungen gibt.« Doch am 14. und 15. September sollen Trachten die große Bühne bekommen. Jeder Bad Vilbeler und vor allem Kinder sind zum großen Spielefest ab 13.30 Uhr in den Kurpark gegenüber der Neuen Mitte eingeladen. Der ökumenische Gottesdienst findet am Sonntag um 10.30 Uhr statt, um 13.45 Uhr beginnt der Festumzug durch die Innenstadt. Dieser führt von der Wiesengasse über die Rathausbrücke in den Kurpark. Mit Eintreffen des Festzuges beginnt die farbenfrohe Abschlussveranstaltung. Hier werden alle Kinder in Tracht tanzen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abschlussveranstaltungen
  • CDU
  • Feier
  • Kurparks
  • Lucia Puttrich
  • Silvana
  • Thomas Stöhr
  • Thomas Stöhr (Bad Vilbel)
  • Trachten
  • Bad Vilbel
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.