04. Februar 2019, 20:26 Uhr

Verkauf der Oberburg steht bevor

04. Februar 2019, 20:26 Uhr
Die Amtskirche soll mit den Kaufinteressenten den Vertrag für die Oberburg in Burg-Gräfenrode aushandeln. (Foto: pe)

Das Dekanat geht den nächsten Schritt im beabsichtigten Verkauf der Oberburg in Burg-Gräfenrode. Der Synodalvorstand hat die Liegenschaftsabteilung der Amtskirche damit beauftragt, mit den verbliebenen Kaufinteressenten einen Vertrag auszuhandeln.

Die Sache ist umstritten, wie kaum ein anderes Vorhaben der vergangenen Jahre. Die Evangelische Kirche Hessen-Nassau möchte die denkmalgeschützte Oberburg in Burg-Gräfenrode verkaufen. Den Beschluss hatte der Kirchenvorstand bereits am 19. April 2018 gefasst. Allerdings nicht einstimmig, sondern mehrheitlich. Mittlerweile haben, wie berichtet, vier der acht Kirchenvorstände ihr Amt niedergelegt. Weil der örtliche Kirchenvorstand damit nicht mehr handlungsfähig ist, hat ein Ausschuss der Synode die Geschäfte übernommen. Der musste sich nun mit dem Thema befassen. Im Herbst hatte die Amtskirche das Objekt öffentlich ausgeschrieben, 30 Bewerbungen waren eingegangen. Mit fünf Bewerbern fanden Besichtigungen statt, zwei kamen nach Information dieser Zeitung in die engere Auswahl. Unter ihnen ist auch die Stadt Karben, genauer gesagt die städtische Wohnungsbaugesellschaft. Während sie sich für das eigentliche Gebäude beworben hat, hat die Stadt ein Kaufangebot für die Freifläche des Areals abgegeben. Denn der öffentliche Zugang dieser Fläche, zurzeit als Kinderspielplatz genutzt, ist einer der Streitpunkte. Viele Burg-Gräfenröder wollen diese erhalten. Aber sie wollen nicht, dass die Kirche das Gebäude überhaupt verkauft.

Doch die evangelische Synode bleibt hart. Der Dekanatssynodalvorstand (DSV) Wetterau hat in seiner Sitzung vom 31. Januar der Liegenschaftsabteilung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) das Mandat erteilt, mit möglichen Käufern des renovierungsbedürftigen Gebäudes Verhandlungen aufzunehmen. Der DSV folgt damit dem Beschluss des Kirchenvorstands Burg-Gräfenrode. Dieser hatte im April 2018 mehrheitlich für einen Verkauf der Burg votiert, »da eine Sanierung des Gebäudes die finanziellen Möglichkeiten der Kirchengemeinde übersteigt«.

In einer Pressemitteilung vom Montag teilt das Dekanat nun mit, dass der Kirchengemeinde viel daran liege, »dass das Gelände rund um die Oberburg weiterhin der Öffentlichkeit zugänglich bleibe und dass eine Nutzung durch die Kirchengemeinde selbst im Bereich des Erdgeschosses durch den neuen Eigentümer vertraglich zugesichert werde«. Die Liegenschaftsabteilung trete nun in konkrete Verhandlungen mit Kaufinteressenten ein, um den Vertrag in allen Details auszugestalten. Um diese nun laufenden Vertragsgespräche nicht zu gefährden, bittet der Synodalvorstand um Verständnis, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht mehr gesagt werden könne. Sobald die Vertragsverhandlungen erfolgreich zum Abschluss gekommen seien, würden die Gemeindemitglieder im Rahmen einer Gemeindeversammlung über das Ergebnis informiert.

Dekan Guth hatte bereits im April 2018 gesagt, dass die Kirche das Gebäude »nicht an den Meistbietenden veräußern werde«. Entscheidend sei vielmehr, »dass der neue Käufer ein Konzept vorlegen kann, was den langfristigen Interessen der Roggauer entgegenkommt und die Oberburg als öffentlicher Ort erhalten bleibt«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Burg-Gräfenrode
  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
  • Kaufinteressenten
  • Kirchengemeinden
  • Kirchenvorstände
  • Synoden
  • Karben
  • Holger Pegelow
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.